Von Raumnot und Papa

Nach 50 Jahren wieder ,in der KlasseHessisch Lichtenau. Im Frhjahr 1960 bestanden an der Freiherr-vom-Stein-Schule (Gymnasium) in Hessisc

Nach 50 Jahren wieder ,in der Klasse

Hessisch Lichtenau. Im Frhjahr 1960 bestanden an der Freiherr-vom-Stein-Schule (Gymnasium) in Hessisch Lichtenau 34 Schler/innen aus den Klassen 13m und 13s ihr Abitur. Es war der letzte Jahrgang, der im alten Amtsgericht (jetzt Stadtverwaltung ) unterrichtet wurde. Whrend unserer Schulzeit waren wir aber auch wegen Raumnot in der Villa, im alten Forstamt, im ev. Gemeindehaus oder in der roten Schule untergebracht. Grere Schulveranstaltungen fanden im Grnen Baum oder spter im Kinosaal Zum goldenen Lwenstatt, erinnerte sich Eberhard Koch damaliger Schler.1960 wurde mit der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts auf dem Berg das Gymnasium erffnet und behindertengerecht eingerichtet.Die Klasse 13m bestand aus 21 Personen, darunter nur eine Schlerin. Inzwischen sind hiervon leider drei Ehemalige verstorben. Klassenlehrer war Herr Geiler. Die Klasse 13s hatte nur 13 Schlerinnen und Schler von denen fnf schon verstorben sind. Die Klasse wurde von Frau Dickhaut geleitet. Interessanterweise, so berichtet der damalige Abiturient, ist, dass aus dieser Klasse 14 Schler selbst ins Lehramt gewechselt haben.Gern denken wir an den langjhrigen Direktor (Papa) Liebers zurck, der von allen sehr geschtzt wurde. Unvergessen sind neben vielen anderen aber auch Herr G. Koch, Herr Gotzmann und Herr Gutheil, lie die Gruppe nach 50 Jahren ihre Erinnerungen revue passieren.Neben den vielen aufkommenden Erinnerungen lie man sich von Kurt Bauer durch die Stadt fhren. Die alte Schule wurde der Gruppe noch einmal von dem 1. Stadtrat Vogt gezeigt. Abends trafen sich die Teilnehmer im Hotel Pempel in Groalmerode.Das Treffen endete am Sonntag mit einer Fahrt durch das Werratal in voller Kirschbltenpracht und dem Besuch der Burg Hanstein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das Brauereifest in Eschwege ist abgesagt und auf Mai 2021 verschoben

Die Eschweger Klosterbrauerei verschiebt ihr traditionelles Brauereifest auf das nächste Jahr.
Das Brauereifest in Eschwege ist abgesagt und auf Mai 2021 verschoben

In Wichmannshausen wurde aus einer alten Trafostation ein Vogelhotel

Eine neue Behausung für Mauersegler, Rauchschwalbe und Fledermäuse ist im alten Trafohäuschen in Sontra-Wichmannshausen entstanden.
In Wichmannshausen wurde aus einer alten Trafostation ein Vogelhotel

Heute startet die Live-Stream Plattform aus dem Eschweger E-Werk

Das Medienwerk lädt ein in den nächsten zwei Wochen bei einer Live-Sendung aus dem E-Werk mitzumachen.
Heute startet die Live-Stream Plattform aus dem Eschweger E-Werk

Der Werra-Meißner-Kreis meldet 34 bestätigte Fälle von Covid-19-Virus Infektionen und 16 Genesene

16 Personen sind nach einer Infektion mit Covis-19 inzwischen wieder genesen.
Der Werra-Meißner-Kreis meldet 34 bestätigte Fälle von Covid-19-Virus Infektionen und 16 Genesene

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.