Mit "Restalkohol" und unter Drogeneinfluss bei der Polizei vorgefahren

+

Eschwege. Wenig erfreulich verlief der Besuch bei der Polizei in Eschwege für einen 32-jährigen Mann aus Wanfried. Der zur Vernehmung Vorgeladene er

Eschwege. Wenig erfreulich verlief der Besuch bei der Polizei in Eschwege für einen 32-jährigen Mann aus Wanfried. Der zur Vernehmung Vorgeladene erschien mit seinem PKW auf dem Gelände der Dienststelle.

Bereits bei der Anmeldung auf der Wache fiel er wegen Alkoholgeruch auf. Der durchgeführte Alkotest brachte einen Wert von 0,4 Promille, der als "Restalkohol" vom Vortag zu erklären ist und allein noch nicht zu weiteren Maßnahmen als der gefahrenabwehrenden Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels gereicht hätte. Da bei einem anschließenden Test zusätzlich der Hinweis auf Drogenkonsum erlangt wurde, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und er muss sich nun für den Vorwurf des Fahrens unter Drogeneinfluss verantworten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht
Fulda

Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht

Opfer eines Raubes im Bahnhof Fulda wurde gestern Vormittag (19.10.) gegen 11 Uhr eine 74-jährige Frau aus Seligenstadt.
Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.