Rettungshubschrauber im Einsatz - Auto rammte zwei andere Pkw

+

Helsa. Ein schlimmer Verkehrsunfall soll sich laut Polizeiangaben heute am frühen Nachmittag auf der B 7 ereignet haben.

+++ Aktuelle Meldung der Polizei von 16.54 Uhr +++

Helsa. Bei dem Verkehrsunfall heute Nachmittag gegen 14.45 Uhr auf der Bundesstraße 7 zwischen Helsa und Helsa - Eschenstruth sind zwei Unfallbeteiligte, ein 58-Jähriger aus Hessisch Lichtenau und eine 26-Jährige aus Witzenhausen, verletzt worden. Der 58-Jährige war mit seinem Wagen auf der B 7 in Richtung Hessisch Lichtenau unterwegs.

Während eines Überholvorgangs erlitt er nach bisherigen Erkenntnissen einen medizinischen Notfall, verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug und touchierte zwei Pkw, die in dieselbe Richtung fuhren. In Folge der Anstöße verunfallten alle drei Fahrzeuge.

Der 58-Jährige, der in seinem Auto nach dem Unfall eingeklemmt worden war und von der Feuerwehr zunächst befreit werden musste, verletzte sich schwer, aber nicht lebensgefährlich. Die ebenfall verletzte 26 Jahre alte Unfallgegnerin wurde von einem Rettungswagen vorsorglich in ein Krankenhaus nach Hessisch Lichtenau gebracht. Die dritte Unfallbeteiligte, eine 59 Jahre alte Autofahrerin aus Hessisch Lichtenau, blieb unverletzt.

Den Gesamtsachschaden an den drei beteiligten Autos bezifferten die Beamten mit etwa 15.000 Euro.

Die B 7 war im Bereich der Unfallstelle in Folge des Rettungseinsatzes, insbesondere der Landung des Rettungshubschraubers voll gesperrt. Anschließend war zunächst der Verkehr in Richtung Kassel freigegeben worden und nach den Bergungsarbeiten konnte auch seit 16.20 Uhr der Verkehr in Richtung Hessisch Lichtenau wieder rollen.

Die weitere Unfallsachbearbeitung wird von der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Kassel-Ost geführt.

Helsa. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Kassel-Ost ereignete sich der Verkehrsunfall gegen 14.45 Uhr auf der Bundesstraße 7 zwischen Helsa und Helsa - Eschenstruth.

Nach Angaben von Zeugen war ein Autofahrer mit seinem Wagen von Kassel in Richtung Hessisch Lichtenau unterwegs. Er soll während eines Überholvorgangs zwei Pkw gerammt haben und sei anschließend selbst verunfallt. Dabei sei er in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden. Er konnte mittlerweile von der Feuerwehr befreit und medizinisch versorgt werden. Die Schwere der Verletzungen ist noch nicht abschließend geklärt.

Die B 7 war im Bereich der Unfallstelle bis etwa 15.20 Uhr in Folge des Rettungseinsatzes, insbesondere der Landung des Rettungshubschraubers voll gesperrt. Seit dem ist die Fahrbahn in Richtung Kassel wieder frei. Der Verkehr in Richtung Hessisch Lichtenau wird derzeit über Helsa umgeleitet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der Luchs als Haustier

Wie viel Mensch vertragen Luchs, Wildkatze und Co? Reichensachsen/Werra-Meißner. "Hessenweit gibt es Konflikte mit Mountainbikern", machte
Der Luchs als Haustier

Ab Mai: Feierabendmärkte in Sontra, Ringgau und Wehretal

Die drei Kommunen Sontra, Wehretal und Ringgau haben sich zusammengeschlossen und bieten ab Mai jeden zweiten Mittwoch im Monat ab 16 Uhr einen Feierabendmarkt. Der soll …
Ab Mai: Feierabendmärkte in Sontra, Ringgau und Wehretal

Marc Semmel wird neuer Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Werra-Meißner

Am 1. März wird Marc Semmel seine neue Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Werra-Meißner aufnehmen. Er folgt damit Frank Nickel an der Spitze der Sparkasse.
Marc Semmel wird neuer Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Werra-Meißner

Corona-Impfstart in der Orthopädioschen Klinik in Hessisch Lichtenau

In zahlreichen medizinischen und pflegerischen Einrichtungen in ganz Deutschland wird seit einigen Tagen gegen Corona geimpft – so auch in der Orthopädischen Klinik in …
Corona-Impfstart in der Orthopädioschen Klinik in Hessisch Lichtenau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.