Rettungskräfte befreien hilflose Person

+

Witzenhausen. Notfall heute Abend in Witzenhausen. Nach Sturz in eigener Wohnung war ältere Person hilflos.

Witzenhausen. Zu einem Notfalleinsatz rückten am heutigen Mittwoch gegen 17 Uhr Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in die Straße "Am Bürgerhaus" aus. In einer Wohnung stürzte vor zirka zwei Tagen eine ältere Person und konnte die Tür nicht mehr öffnen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr ermöglichten dem Rettungsdienst den Zugang ins Gebäude und versorgten die Person.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der Luchs als Haustier

Wie viel Mensch vertragen Luchs, Wildkatze und Co? Reichensachsen/Werra-Meißner. "Hessenweit gibt es Konflikte mit Mountainbikern", machte
Der Luchs als Haustier

Auf den Spuren der Kirsche: Neue Rad- und Wanderwege bei Witzenhausen eröffnet

Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad – ab sofort können Wanderer, Spaziergänger und Radfahrer die Kirschregion Witzenhausen auf neuen Wegen erkunden. Pünktlich zum Start der …
Auf den Spuren der Kirsche: Neue Rad- und Wanderwege bei Witzenhausen eröffnet

Männergesangverein Breitau feierte sein 150-jähriges Bestehen

Der MGV 1869 Breitau besteht seit 150 Jahren. Am Samstag feierten die Sänger diesen besonderen Geburtstag.
Männergesangverein Breitau feierte sein 150-jähriges Bestehen

"Bitte nicht füttern und streicheln" - Schäfer werben um mehr Verständnis für Herdenschutzhunde

Die Angst vor dem Wolf breitet sich nun auch unter den nordhessischen Schafszüchtern aus. Einer von ihnen ist Burkhard Ernst. Um seine Herden zu schützen, setzt er seit …
"Bitte nicht füttern und streicheln" - Schäfer werben um mehr Verständnis für Herdenschutzhunde

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.