Rettungssanitäter von Verkehrsteilnehmer massiv beleidigt und bedroht

Der Traktorfahrer drohte dem Rettungssanitäter sogar Schläge an - die Polizei sucht nun Zeugen.

Wichmannshause. Der Rettungswagen stand auf der Straße und war mit der Behandlung eines Verletzten beschäftigt. Ein Verkehrsteilnehmer mit einem roten Traktor konnte nicht an dem Fahrzeug vorbeifahren. Er schlug deshalb gegen die Hintertür des Einsatzfahrzeuges, beleidigte einen Rettungssanitäter und drohte ihm Schläge an. Erst als der Rettungssanitäter sich in seinem Fahrzeug einschließen konnte, ließ der Verkehrsteilnehmer ab und fuhr rückwärts davon.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeistation Sontra  unter Telefon 05653/97660 zu melden.

Rubriklistenbild: © pixabay.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Fulda

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitagabend (15.10.) und Montagmorgen (18.10.) Zutritt zu einer Schule in der Abt-Richard-Straße im Stadtteil Neuenberg.
Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Werra-Meißner-Kreis

Qualität zu Schnäppchenpreisen

Ganz neu haben die Inhaber Gunnar Michel und Petra Nickel nun das "New Style" in der Neueröder Straße 1 in Eschwege eröffnet und bieten
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
Fulda

14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei

Ein 14-Jähriger aus Künzell wurde dabei ertappt, wie er in einem Drogeriemarkt im Bahnhof Fulda eine Parfümflasche sowie alkoholische Getränke entwendete.
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.