Rundfunk Meißner (RFM) feiert am Samstag seinen 20. Geburtstag

+
Ob als Festival Radio  oder im Gespräch mit Otto Normalverbraucher, die Moderatopren des RFM zeigen immer vollen Einsatz für Programm.

80 ehrenamtliche Moderatoren sind für das Sende-Format des RFM verantwortlich. Am Samstag feiert das Radio seinen 20. Geburtstag und lädt herzlich ein.

Eschwege. Am Samstag, den 30. September feiert der Rundfunk Meißner (RFM) seinen zwanzigsten Geburtstag. 20 Jahre freies Radio für den Werra-Meißner-Kreis, von ehrenamtlichen Mitarbeitern im Alter von 13 bis 75 Jahren, ein Grund zu feiern. „Wir haben hier ein eigenes Radio im Werra-Meißner-Kreis, was man hier hören kann, bei dem man aber auch mitmachen kann, das ist schon etwas Besonderes“, sagt Stefanie Müller, die Geschäftsführerin des RFM. 356 Tage im Jahr, 24 Stunden lang produzieren 80 ehrenamtliche Moderatoren in 80 Sendeformaten das Programm des RFM. Vom Eschweger E-Werk aus werden die Sendungen überall im Werra-Meißner-Kreis zu empfangen. Jeder Moderator ist selber verantwortlich für sein Sende-Format und so kommt eine interessante Mischung aus Information und Unterhaltung zu Stande.

Der Geburtstag des RFM beginnt um 10 Uhr mit dem Tag des offenen Studios. Jeder, der Lust hat, kann sich einen Eindruck von der Arbeit im Studio machen. Bei laufendem Sendebetrieb, denn natürlich wird ein Geburtstags-Radioprogramm ausgestrahlt, kann man den Moderatoren über die Schulter sehen und auch selber mitmachen, mitquatschen, sich Musik wünschen Grüße bestellen, die Moderatoren kennen lernen und sie mit Fragen bombardieren, all das ist an diesem Tag möglich. Vor dem E-Werk kann man sich im Kistenklettern üben, das Team des Kletterwand Leuchtberg steht bereit. Die Freiwillige Feuerwehr Eschwege kommt mit einem neuen Löschfahrzeug und bringt außerdem eine Löschwand mit. Am Feuerlöschstand kann jeder lernen, wie man einen kleinen Brand selber löschen kann.

Für die kleinen Besucher kommt das AWO Spielmobil und Kanurado bringt Unterhaltung rund ums Kanufahren mit. Im Studio werden die Projekte der RFM vorgestellt und gibt es selbstgebackenen Kuchen und Kaffee und vor dem E-Werk wird der Grill aufgebaut und die Mitarbeiter der Krone sorgen dafür, dass niemand verhungert. Markus Zosel begeistert ab 11.00 Uhr mit Country Sounds. Ab 21 Uhr steigt die Party im E-Werk mit den RFM DJs MCee (Hip Hop), KaiRo (House und Alec Taylor (Tech House). Außerdem hat sich der RFM zum Geburtstag, wie es sich gehört, Gäste eingeladen. Ronny Strohrock, DJ SUN VEGAS und Prince Amaho werden auflegen. Außerdem gibt es Body Tatoos und in der Lounge vor dem Saal wird auch aufgelegt. Das dürfte eine lange Nacht werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bluttat in Sontra: Verteidiger plädiert auf Körperverletzung

Im Prozess wegen versuchten Mordes gegen einen 54-jährigen Deutsch-Türken aus Göttingen fand in dieser Woche der nächste Verhandlungstag statt. Im Mittelpunkt dabei: Die …
Bluttat in Sontra: Verteidiger plädiert auf Körperverletzung

Neue Infotafel soll auf Vergangenheit des Kolonialschul-Gründers Fabarius hinweisen

Mit einer zusätzlichen Infotafel wollen Teilnehmer des Seminars zur Geschichte der Deutschen Kolonialschule Witzenhausen auf die umstrittenen Lehren des Gründers der …
Neue Infotafel soll auf Vergangenheit des Kolonialschul-Gründers Fabarius hinweisen

Enduro-Kraftrad in Sontra gestohlen

Die Maschine, ein Enduro-Leichtkraftrad, wurde aus einer Hofeinfahrt in Sontra gestohlen.
Enduro-Kraftrad in Sontra gestohlen

Jugenddorf Hoher Meißner heizt ab sofort mit einer Pelletheizung

Die Anlage der Pelletheizung soll im Jugenddorf Hoher Meißner pro Jahr etwa 50 Tonnen Co2 einsparen.
Jugenddorf Hoher Meißner heizt ab sofort mit einer Pelletheizung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.