Schnell in der Spur

Erster Almerder Biathlon bei super SchneelageVon ANTJE C. SCHUMACHERGroalmerode. Sportliche Hchstleistungen gab es am Mittwochabend

Erster Almerder Biathlon bei super Schneelage

Von ANTJE C. SCHUMACHER

Groalmerode. Sportliche Hchstleistungen gab es am Mittwochabend in Groalmerode beim ersten Almerder Biathlon. Wie krzlich in Oberhof und bald in Vancouver die Schneelage passte perfekt, die Strecke im Schwarzenbergstadion war bestens prpariert. Los gings um 17.30 Uhr mit dem Start der Kinder/Jugendlichen dann folgten die Erwachsenen. Insgesamt zeigten 32 weibliche und mnnliche Starter aus Gttingen, Bad Sooden-Allendorf, Helsa, Retterode, Kaufungen und Groalmerode ihr Knnen. Als erster Teilnehmer hatte sich Bernd Burhenne aus Bad Sooden-Allendorf/Ellershausen angemeldet: Normalerweise fahre ich im Sommer den Bilstein-Bike-Marathon. Im Winter schnallte er sich nun seine Langlaufskier fr den Biathlon an.

Von dreimal 400 Meter ber dreimal 800 bis zu dreimal 1.200 Meter, je nach Altersklasse, drehten die Sportler auf Skiern ihre Runden im Schwarzenbergstadion. Zu jedem Rennen gehrte jeweils einmal liegend und einmal stehend schieen an der Laseranlage. Die Schtzen vom Schtzenverein Groalmerode halfen den Sportlern beim Gebrauch der ungefhrlichen Lasergewehre. Die Veranstaltung war eine Idee von Stefan Mller, Vereinsbeauftragter der Stadt Groalmerode, der sich am Veranstaltungstag auch um die fetztige Musik gekmmert hatte und die Rennteilnehmer bers Mikrofon anfeuerte. Den 1. Almerder Biathlon hatte dann die TG 1863 Groalmerode mit Untersttzung des rtlichen Fuball Clubs 1920, dem Schtzenverein 1863, dem THW, der Stadt Groalmerode, www.moellerland.de, vielen ehrenamtlichen Helfern und Gerald Brbach (outdoor and fun, Witzenhausen), der die Laserschieanlage stellte, perfekt umgesetzt.

Die Veranstaltung brachten sechs vom THW aufgestellte Flutlichter ins rechte Licht. Die Zuschauer an der Strecke verfolgten gespannt und gewrmt vom Glhwein, die einzelnen Lufe. Wer von den Sportlern nicht alle Schiescheiben getroffen hatte, musste fr die Fehlschsse Strafrunden laufen. Alles, wie bei den professionellen Biathlonveranstaltungen auch. Doch von der ein oder anderen zustzlichen Runde lie sich keiner entmutigen. Schnell fanden die jungen und erwachsenen Sportler wieder in die Spur. Harald Hege aus Kaufungen war auch unter den Teilnehmern: Ich mache alle Sportveranstaltungen in der Region mit, so der Mann, der normalerweise Triathlet ist. Karin Liese von der TG: Ich laufe mit, um den Verein zu untersttzen und ich mchte Spa haben, sagte sie kurz vor ihrem Rennstart. Niklas Trupp, Jannik Becker und Lucas Trupp vom TSV Retterode machten mit, weil sie die Schieanlage gereizt habe.

Frank Krumpholz und Dirk Wieprecht vom Vorstand der TG Groalmerode nach der Veranstaltung: Wir sind zufrieden. Geniale Bedingungen. Unsere Intuition ist es, das wir in Groalmerode was fr den Sport tun wollen, so die beiden. Und die Besucher und Teilnehmer konnten auch Gutes tun, denn die Biathlon-Organisatoren sammelten fr die Erdbebenopfer in Haiti. Und so wurden auch die Einnahmen und Startgelder der Veranstaltung gespendet. Schlielich kamen 600 Euro fr die Erdbebenopfer zusammen. Da machten die sportlichen Runden im Stadion doch umso mehr Spa.

Es siegten schlielich in der Klasse 2 (9 bis 13 Jahre) Johanna Mdler und Anton Guthardt. In der Klasse 3 (14 bis 17 Jahre) Lorenz Dilling. Und Astrid Guthardt sowie Matthias Guthardt belegten Platz 1 in der Klasse 4 (18 Jahre und lter). Alle Sieger sind vom TSV Retterode. Kontakt und Ergebnislisten: www.tggrossalmerode.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sattelzug rutschte auf der B 400 nahe Wommen in den Graben

Der Fahrer eines Sattelzuges gab an, von einem entgegenkommenden Fahrzeug stark geblendet worden zu sein. Daher kam er nach rechts von der Fahrbahn ab.
Sattelzug rutschte auf der B 400 nahe Wommen in den Graben

Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Bildergalerie: Indiana Jones-Feeling im Actionpark Hirschhagen
Actionpark Hirschhagen bietet neue Escape Rooms

Busfahrer leicht verletzt- Linienbus kommt bei Herleshausen von der Straße ab

Am Dienstagmorgen kam aus ungeklärter Ursache ein Linienbaus bei Herleshausen von der Straße ab und landet in Zaun.
Busfahrer leicht verletzt- Linienbus kommt bei Herleshausen von der Straße ab

Ab Mai: Feierabendmärkte in Sontra, Ringgau und Wehretal

Die drei Kommunen Sontra, Wehretal und Ringgau haben sich zusammengeschlossen und bieten ab Mai jeden zweiten Mittwoch im Monat ab 16 Uhr einen Feierabendmarkt. Der soll …
Ab Mai: Feierabendmärkte in Sontra, Ringgau und Wehretal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.