Schnittstelle Schule und Wirtschaft

AG SchuleWirtschaft Nordhessen besuchte den MB-Media VerlagWitzenhausen. Schule, Ausbildung, Facharbeit dieser ideale, weil direkte Weg in die

AG SchuleWirtschaft Nordhessen besuchte den MB-Media Verlag

Witzenhausen. Schule, Ausbildung, Facharbeit dieser ideale, weil direkte Weg in die Berufswelt verluft bei einem hohen Prozentsatz Jugendlicher nur noch selten so glatt. Nach Statistiken der Mitte der 1950er-Jahre gegrndeten Arbeitsgemeinschaft SchuleWirtschaft finden mehr als die Hlfte der Hauptschler keinen Anschluss nach dem Abschluss, sondern landen in so genannten bergangsmanahmen. Bei denjenigen ohne jeglichen Abschluss liegt die Quote sogar bei ber 80 Prozent, wei der fr den Werra-Meiner-Kreis zustndige Arbeitskreisleiter Ottfried Linnenkohl aus Neu-Eichenberg. Er findet: Ein volkswirtschaftlicher Skandal! Solchen Entwicklungen tritt die Arbeitsgemeinschaft SchuleWirtschaft seit 1965 als anerkannte Lehrerfortbildung entgegen. Das Ziel: Die Kommunikation zur Wirtschaft herstellen, Brcken zwischen Schulen und Unternehmen aufbauen, und durch betriebliche Praxis eine regionale Identitt stiften.

Unter diesen Voraussetzungen besuchte der Arbeitskreis Werra-Meiner krzlich auch die MB-Media Verlags GmbH & Co. KG in Witzenhausen, um sich ber die vielseitigen Ausbildungsberufe in dem mit 16 verschiedenen Zeitungen objektreichsten Unternehmen der ExtraTip Mediengruppe zu informieren.

Die 13-kpfige Delegation fhrten neben Linnenkohl dessen Stellvertreter, Carl-Martin Fricke von den Beruflichen Schulen Witzenhausen, und Ekkehard Gtting von den Beruflichen Schulen Eschwege an. In Person von Jans Friedrich war die Industrie- und Handelskammer, Kassel, beim Verlagsbesuch ebenfalls vertreten.

Empfangen wurden die Gste von der guten Seele des Verlages, Sekretrin Gisela Rauschenberg und Verkaufsleiterin Iris Franzen sowie Gerald Schmidtkunz von der Schwesterredaktion in Homberg, Efze, in Stellvertretung fr Redaktionsleiter Lars Winter. Nach einem informativen Nachmittag lftete Ottfried Linnenkohl noch das Geheimnis um seine Nachfolge: Ab dem kommenden Frhjahr wird Carl-Martin Fricke im Arbeitskreis Werra-Meiner Linnenkohls SchuleWirtschaft-Aufgaben bernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer
Kassel

Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer

Asylbewerber bedrohte Mitarbeiter der Ausländerbehörde Schwalm-Eder mit einem Küchenmesser und wird durch Polizei festgenommen. Es wurden keine Personen verletzt.
Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer
Handel will in Kassel kein 2G
Kassel

Handel will in Kassel kein 2G

Angst vor Shitstorm und eingeschlagenen Schaufenstern
Handel will in Kassel kein 2G
Neue Leiterin für „Haus Waldeck“
Waldeck-Frankenberg

Neue Leiterin für „Haus Waldeck“

Waldeck-Frankenberg. Das kreiseigene Ferienhotel "Haus Waldeck" auf der Nordseeinsel Norderney bekommt eine neue Leiterin. Nach sechs Jahren
Neue Leiterin für „Haus Waldeck“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.