Schon wieder zwei Einbrüche: Dieb schlug Fenster mit Hammer ein

+

Witzenhausen. In der Nacht brachen Unbekannte in ein Optiker- sowie einen Uhrenladen ein, nachdem sie die Schaufenster mit dem Hammer einschlugen.

Witzenhausen. "Mit was für einer Brutalität und Ruhe der Einbrecher vorgegangen ist, das ist schon bemerkenswert", berichtet Ulrich Walger von der Nacht zu Donnerstag. Um 2.14 Uhr schlug ein unbekannter Täter mit einem Hammer auf das Schaufenster des Uhren- und Schmuckgeschäfts Haase ein.

Walger selbst hat von dem Einbruch nichts mitbekommen, aber seine Schwester, die gegenüber wohnt, hat den Täter beobachten können und alarmierte die Polizei. "Von ihren Rufen ließ sich der Mann aber nicht aus der Ruhe bringen", so Walger. Durch das Loch in der Scheibe stahl der Mann Uhren und Schmuck aus der Auslage.

"In den über 40 Jahren, die ich hier im Geschäft bin, wurde schon vier Mal eingebrochen", berichtet Annegret Haase-Großkurth. Das letzte Mal sei vor rund 20 Jahren gewesen, erinnert sie sich. "Das ist jetzt viel Arbeit. Versicherung anrufen, eine neue Scheibe bestellen und alles auflisten was gestohlen wurde", so Haase-Großkurth.

Nachdem der unbekannte Täter mit Haases fertig war, brach er noch in das Fachgeschäft für Augenoptik "Brille und Linse" in der Walburger Straße nebenan ein. Dazu wurde durch den Täter ebenfalls ein Loch in die Schaufensterscheibe geschlagen. Durch die Öffnung wurden mehrere Brillen entwendet. Anschließend wurde eine weitere Schaufensterscheibe des Geschäfts eingeschlagen, um aus der Auslage weitere Brillen zu entnehmen.

Anschließend flüchtete er mit einem schwarzen Fahrrad in Richtung Stubenstraße/ Werrabrücke.

Über die Anzahl der entwendeten Gegenstände in den beiden Geschäften liegen noch keine Angaben vor. Der Sachschaden dürfte sich auf zirka 1.500 Euro belaufen. Fahndungen nach dem Täter verliefen in der Nacht ohne Erfolg.

Hinweise nimmt die Polizei in Witzenhausen unter Telefon 05542 / 93040 oder die Eschweger Kripo unter 05651/9250 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auto erfasst Fußgängerin

Am gestrigen Samstagnachmittag wurde eine Fußgängerin leicht verletzt, nach dem sie von einem Auto erfasst wurde.
Auto erfasst Fußgängerin

Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Ein Großeinsatz in der Tunnelröhre in Küchen wurde als Szenario durchgespielt.
Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Rund 200 Menschen folgten am Mittwoch dem Aufruf des Aktionsbündnisses „Bunt statt braun“ zu einer Mahnwache gegen Gewalttaten von rechts und für mehr Demokratie.
Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

Wenn die Fördermittel genehmigt werden und damit das Geld für die Umsetzung zusammen ist, könnte der WERRAGrenzPark in Herleshausen im Mai 2021 eröffnen.
Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.