Schule einmal anders

Eschwege. Am Donnerstag, fhrten die Beruflichen Schulen in Eschwege einen Workshoptag Neues wagen durch. Wie der Schulleiter Manfr

Eschwege. Am Donnerstag, fhrten die Beruflichen Schulen in Eschwege einen Workshoptag Neues wagen durch. Wie der Schulleiter Manfred Zindel mitteilte, informierten sich die Schler und und Schlerinnen der FOS 12 und des BGS 12 und 13 ber eine Vielzahl an Themen, die sie auf das Leben nach der Schule vorbereiten sollen.

Aus einem Angebot von zwlf Workshops konnte jeder der ber 290 Schler und SchlerInnen drei Themen auswhlen. Zur Wahl standen eher berufsspezifische Angebote wie Information ber die Ausbildung an der Berufsakademie; Knigge: Wie berzeuge ich mein Gegenber? oder welche, die direkt die Fragen des ersten eigenen Hausstandes nach dem Schulbesuch aufgreifen: Auskommen mit dem Geld, das ich habe; Kochen und Haushaltstechniken; kleine Handwerkerarbeiten selbst gemacht und vieles mehr. Auch der Umgang mit Behrden konnte gelernt werden oder welche Versicherung sinnvoll ist.

Die Schwerpunkte, die die Heranwachsenden setzten, waren zum Teil ganz anders, als wir, erwartet hatten, sehr realittsnah und zukunftsorientiert, so Brigitta Leifert vom Referat Erwachsenenbildung der Ev. Kirche, die das Projekt angestoen hat.

Mglich wurde die Vielzahl an qualifizierten Angeboten durch das Zusammenwirken von Schule und Elternbeirat, Bildungsberatung, Familienbildungssttte, Schuldnerberatung der AWO, Elternbeirat, Vertreter des Handwerks, Nordhessischem Mieterbund und die Werkstatt fr junge Menschen.

Genau so habe ich mir das vorgestellt, kommentiert Heiner Ritz, Elternbeirat, der von Beginn an das Projekt tatkrftig gefrdert hat. Die Workshopleitungen waren berrascht von dem Engagement und dem Interesse der Schler und Schlerinnen und nach der Durchfhrung einhellig einer Meinung: Das wrde ich sofort wieder machen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Der Fahrer eines PKW übersah von Hornel kommend auf der B27 einen vorfahrtberechtigten PKW und stieß mit diesem zusammen.
18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Am gestrigen Nachmittag, um 14.29 Uhr, betraten zwei Täter den Telekom-Laden in der Eschweger Innenstadt und entwendeten dort vier Apple-IPhones im Wert von ca. 4300 …
Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Medibus: Bürgermeister fordern Verlängerung des Projektes

Das Projekt der fahrenden Arztpraxis würde im Sommer auslaufen. Bis eine andere flächendeckende Versorgung gewährleistet ist, wollen die Bürgermeister die Verlängerung …
Medibus: Bürgermeister fordern Verlängerung des Projektes

Landschaftsarchitekt aus Berlin soll Marktplatz in Witzenhausen umgestalten

Die Entscheidung im Witzenhäuser Stadtparlament ist gefallen: Architekt Frank Reschke soll den Auftrag zur Umgestaltung des Marktplatzes erhalten.
Landschaftsarchitekt aus Berlin soll Marktplatz in Witzenhausen umgestalten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.