77 Schweine qualvoll verendet

+

Bad Sooden-Allendorf. Wie heute angezeigt, wurden bereits in den Abendstunden des 9. Mai (Vatertag) drei von vier Lüftern durch das Werfen von Ziegel

Bad Sooden-Allendorf. Wie heute angezeigt, wurden bereits in den Abendstunden des 9. Mai (Vatertag) drei von vier Lüftern durch das Werfen von Ziegelsteinen in die Abluftschächte einer Schweinemastanlage beschädigt. Die Anlage befindet sich außerhalb der Ortslage von Bad Sooden-Allendorf, Auf dem Sickenberg. Durch die defekten Lüfterräder fand kein ausreichender Austausch der Stallluft mehr statt, wodurch 77 der 298 Schweine verendeten. Schaden: Ca. 12.000 EUR. Hinweise: 05652/92146.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Fahrzeug der Deutschen Post schleudert bei Sontra in den Straßengraben

Die Kontrolle über ein Fahrzeug der Deutschen Post verlor dessen Fahrer bei Sontra und landete im Straßengraben.
Ein Fahrzeug der Deutschen Post schleudert bei Sontra in den Straßengraben

Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

Das Schrottsammeln wurde für einen 55-Jährigen aus Espenau im Ort Walburg teuer. Bei seiner Bummelfahrt richtete er 1.000 Euro Schaden an.
Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Ein Verkehrsunfall ereignete sich beim Ausparken in Bad Sooden-Allendorf, so die Polizei.
19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Busfahrer nimmt Verkehrszeichen mit: Polizei leitet Strafverfahren ein

Der Fahrer eines Linienbusses verfuhr sich am 17. Januar 2020 auf seiner Route in Eschwege und musste daher gegen 17.45 Uhr wenden. Dabei kam es zum Unfall.
Busfahrer nimmt Verkehrszeichen mit: Polizei leitet Strafverfahren ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.