Seit 50 Jahren ein Eschweger durch und durch

Er gehört zu Eschwege fast wie der Dietemann. Ist Eschweger durch und durch und im positiven Sinn ein Hans Dampf in allen Gassen. JochenGrüning feie

Er gehört zu Eschwege fast wie der Dietemann. Ist Eschweger durch und durch und im positiven Sinn ein Hans Dampf in allen Gassen. Jochen

Grüning feierte gestern Abend seinen 50. Geburtstag mit über 120 Gästen im E-Werk. Unter ihnen waren u.a. Stadtverordnetenvorsteher Karl Montag mit Ehefrau Beate, Stadtrat Jörg Hartebrodt, AKE-Chef Ernst Andreas und Dekan Dr. Martin Arnold.

Jochen Grüning engagiert sich für seine Heimatstadt wie kaum ein Zweiter. Ist Vorsitzender der Eschweger Werbegemeinschaft, bringt sich im Vorstand der Initiative Stadtmarketing und im Kirchenvorstand ein, ist Ruderer, Läufer, Schütze und meist unerkannter Weihnachtsmann in den Straßen der Innenstadt.

Lebt und treibt den Tu's Hier-Gedanken voran, schreibt Gedichte über seine Heimatstadt, sitzt am traditionsreichen Samstags-11.30 Uhr- Stammtisch in der Krone und ist trotz aller ehrenamtlichen Aufgaben und Verpflichtungen ein außerordentlich erfolgreicher Unternehmer. Der Marktspiegel gab Jochen Grüning, dem Inhaber vom Elektro Grüning, vor einigen Jahren den Namen "Mr. Elektro". Der Namen ist Programm, denn in Sachen Licht und Beleuchtung macht dem Fachberater niemand so schnell etwas vor. Sein Wissen machte ihn auch zum Experten im hr-Fernsehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Trikots für den FC Großalmerode

In den Vereinsfarben blau und weiß und mit neuem Sponsor auf dem Trikot werden die Kicker des FC 1920 Großalmerode e.V. in die Rückrunde gehen.
Neue Trikots für den FC Großalmerode

Freie Waldorfschule Eschwege: Umweltpreis-Sieger 2019 pflanzten letzten Baum in der Obstbaumallee

Ehrenamtliches Engagement für Umwelt, Natur und Klima zeichnet der Werra-Meißner-Kreis auch in diesem Jahr wieder mit dem Umweltpreis aus. Bewerben kann sich bis zum 1. …
Freie Waldorfschule Eschwege: Umweltpreis-Sieger 2019 pflanzten letzten Baum in der Obstbaumallee

Drei Fälle, ein Täter? Scheiben in Eschwege eingeschlagen

Die Eschweger Polizei sucht nach einem Mann, der in Verdacht steht, mehrere Sachbeschädigungen verursacht zu haben.
Drei Fälle, ein Täter? Scheiben in Eschwege eingeschlagen

B27 bei Burg Ludwigstein: Halbseitige Sperrung wegen Gehölzarbeiten

Morgen, am Samstag, 22. Februar, ab 8 Uhr finden im Zuge der B 27 in der Kurve am Ludwigstein Gehölzarbeiten statt. Die Bundestraße ist deshalb halbseitig gesperrt.
B27 bei Burg Ludwigstein: Halbseitige Sperrung wegen Gehölzarbeiten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.