Selbstmord verhindert - Person drohte zu springen

Hessisch Lichtenau. Festgenommen und ins Krankenhaus gebracht wurde am Dienstagnachmittag ein anscheinend psychisch gestörter 54-Jähriger, der in He

Hessisch Lichtenau. Festgenommen und ins Krankenhaus gebracht wurde am Dienstagnachmittag ein anscheinend psychisch gestörter 54-Jähriger, der in Hessisch Lichtenau seine Familie mit einem Messer bedroht hatte.

Die Feuerwehren aus Hessisch Lichtenau, Walburg und die Höhensicherungsgruppe der Feuerwehr Witzenhausen wurden zur Unterstützung der Polizei zu diesem Einsatz alarmiert.

Mit 5 Fahrzeuge und 17 Einsatzkräfte rückte die Lichtenauer Wehr in die Fürstenhagenerstraße aus, hier waren bereits mehrere Streifenwagen der Polizei, der Notarzt und ein Rettungswagen vor Ort.

Während Polizei und Notarzt in dem Mehrfamilienhaus mit dem 54 jährigen verhandelten, wurde durch die Feuerwehr ein Sprungpolster in Stellung gebracht. Die Polizei konnte den Mann jedoch kurzerhand überwältigen und das Ganze fand ein schnelles Ende.

Die Witzenhäuser und Walburger Wehren konnten ihren Einsatz bereits auf der Anfahrt abbrechen.

Weil bei diesem Einsatz besonders vorsichtig vorgegangen werden musste, sind alle Einsatzfahrzeuge nur mit Blaulicht und ohne Martinshorn zur Einsatzstelle gefahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Kassel

Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“

Das Kasseler Start-Up Saatgutkonfetti war zu Gast bei der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ und feilschte um einen Deal mit einem der Investoren.
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Lage gut, Aussicht gedämpft
Kassel

Lage gut, Aussicht gedämpft

IHK-Konjunkturumfrage Herbst 2021: Energie- und Rohstoffpreise größtes Risiko
Lage gut, Aussicht gedämpft
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen
Hersfeld-Rotenburg

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.