Im Sommer starten die ersten Arbeiten bei Kleinvach

Zum Brückenneubau im Zuge der Kreisstraße 58:Brücke nach Kleinvach ist weiterhin für Fahrzeuge bis 18 Tonnen nutzbarKleinvach. Der Werra-Meißner-

Zum Brückenneubau im Zuge der Kreisstraße 58:Brücke nach Kleinvach ist weiterhin für Fahrzeuge bis 18 Tonnen nutzbar

Kleinvach. Der Werra-Meißner-Kreis, als zuständiger Baulastträger für den Neubau der Werrabrücke im Zuge der Kreisstraße 58 (Zufahrt zum Ort Kleinvach), informiert: Um die erforderliche Tragfähigkeit der Brücke bis zur Herstellung der neuen Brücke beibehalten zu können, wurde die nutzbare Fahrbahnbreite der Brücke auf drei Meter begrenzt. Die einspurige Brücke ist und bleibt nach dem gegenwärtigen Kenntnisstand erst für Fahrzeuge über 18 Tonnen gesperrt. Die ordnungsmäßige Prüfung der Tragfähigkeit der Brücke wird im Auftrag des Landkreises als Baulastenträger von Hessen Mobil Standort Eschwege sichergestellt.

Im Herbst 2012 für Variante entschieden

Da alle Bauteile der Brücke sanierungsbedürftig sind, eine Instandsetzung aus wirtschaftlichen Gründen als nicht sinnvoll erscheint und auch die bautechnische Nutzungsdauer des Bauwerks abgelaufen ist, wurde bereits im Jahr 2011 mit den Planungen zur möglichen Umsetzung eines Ersatzbaus begonnen. Im Herbst 2012 wurde im Rahmen eines Kosten- und Nutzenabwägung die Variante "1-Feld Stahlverbund mit offenem Trägerquerschnitt (integral)" ausgewählt. Die neue Brücke soll an alter Stelle errichtet werden. Sie soll zweispurig befahrbar sein und als Neubau keine Tonnagebeschränkung erhalten. Der Ersatzneubau behebt gleichzeitig die unzureichenden Entwässerungsverhältnisse in der Bauwerksmitte (keine Mittelpfeilerstützung im Flussbett).

Im Sommer soll die Behelfsbrücke kommen

Vor Beginn der eigentlichen Brückenbauarbeiten soll voraussichtlich ab Sommer 2013 zunächst eine Behelfsumfahrung / Behelfsanbindun,g bestehend aus einer Behelfsbrücke mit Straßenanschlüssen, errichtet werden. Diese Behelfsbrücke soll in 2013 errichtet werden. Daran schließt sich der eigentliche Neubau der Werrabrücke in den Jahren 2014 und 2015 an.

Das Bauprojekt wurde aufgrund der bautechnischen Gegebenheiten mit der höchsten Priorität bei der Aufstellung des Haushaltsplans 2013 und des Investitionsprogramms 2012 bis 2016 des Werra-Meißner-Kreises vorgezogen. Die voraussichtlichen Investitionskosten liegen bei 3,6 Millionen Euro (Baukosten 3,1 Mio. Euro und Baunebenkosten 0,5 Mio. Euro).

Sicherstellung der Kofinanzierung wird abgewartet

Ein Antrag zur Verkehrsinfrastrukturförderung beim Land Hessen wurde vom Landkreis gestellt. Ein Zuwendungsbescheid liegt bisher noch nicht vor. Mit der Umsetzung der Maßnahme kann grundsätzlich erst nach dem Eingang des Zuwendungsbescheides begonnen werden. Aufträge an Baufirmen können erst nach der endgültigen Sicherstellung der Kofinanzierung der Baumaßnahme und der Genehmigung des Haushalts 2013 des Landkreises durch den Regierungspräsidenten in Kassel vergeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Fulda

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitagabend (15.10.) und Montagmorgen (18.10.) Zutritt zu einer Schule in der Abt-Richard-Straße im Stadtteil Neuenberg.
Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Werra-Meißner-Kreis

Qualität zu Schnäppchenpreisen

Ganz neu haben die Inhaber Gunnar Michel und Petra Nickel nun das "New Style" in der Neueröder Straße 1 in Eschwege eröffnet und bieten
Qualität zu Schnäppchenpreisen
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
Fulda

14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei

Ein 14-Jähriger aus Künzell wurde dabei ertappt, wie er in einem Drogeriemarkt im Bahnhof Fulda eine Parfümflasche sowie alkoholische Getränke entwendete.
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.