Auffahrunfall: Zwei Verletzte auf der A 4 bei Herleshausen

Blaulicht, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Verhaftung, Absperrung, Feuer, Haft, Sperrung, Waffe, Gewalt, Polizist, Polizistin. Fotos: Sippel, Göbel, Grebe
+
Blaulicht, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Verhaftung, Absperrung, Feuer, Haft, Sperrung, Waffe, Gewalt, Polizist, Polizistin. Fotos: Sippel, Göbel, Grebe

Die Autobahn musste während der Bergung voll gesperrt werden, eine Person musste aus seinem verunfallten Pkw von der Feuerwehr befreit werden.

A4 bei Herleshausen. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 16. November um 19.15 Uhr auf der A 4, Kirchheim-Dresden, zwischen der Anschlussstelle Herleshausen und der Landesgrenze Thüringen, bei km 314,200.

Ersten Ermittlungen nach, befuhr ein 33-jähriger Opel-Fahrer aus dem oberbergischen Kreis (NRW) den linken Fahrstreifen in Richtung Eisenach. Aus bislang unbekannter Ursache geriet er mit seinem PKW ins Schleudern und stieß links in die Mittelschutzplanke. Er kam dort, entgegen der Fahrtrichtung, zum Stillstand und konnte sein Fahrzeug rechtzeitig, leicht verletzt verlassen.

Wenige Augenblicke später befuhr ein 69-jähriger Fiat-Fahrer aus dem Schwalm-Eder-Kreis den linken Fahrstreifen. Der Fahrer dieses Pkw erkannte offensichtlich den entgegengesetzt links stehenden verunfallten Pkw nicht rechtzeitig und stieß in die Unfallstelle.

Bei diesem Zusammenstoß kam der Fiat auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Fahrer war seinem Pkw eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus seinem Wrack befreit.

Die Autobahn in Richtung Eisenach wurde für die Zeit der Bergung (ca. 1,5 Stunden) voll gesperrt. Beide Fahrer werden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von 25.000 Euro.

Der Verkehr staute sich auf einer Länge von 5 Kilometern.

Vor Ort waren Feuerwehr, Rettungs-und Notarztwagen, sowie die Autobahnpolizei Hessen und Thüringen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Zivilfahnder schnappen 33-jährigen Dealer mit 33 Plomben Kokain in Kassel
Kassel

Zivilfahnder schnappen 33-jährigen Dealer mit 33 Plomben Kokain in Kassel

Offenbar weil er 33 Plomben Kokain dabeihatte, versuchte ein 33-Jähriger am gestrigen Mittwochnachmittag vor Zivilpolizisten im Kasseler Stadtteil Wesertor zu flüchten.
Zivilfahnder schnappen 33-jährigen Dealer mit 33 Plomben Kokain in Kassel
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Kassel

A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben

Zur Zeit laufen noch die letzten Arbeiten an den Schutzeinrichtungen und den Fahrbahnmarkierungen.
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra
Markt Spiegel

Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra

Auf „Müllers Weiden" an der Werra in Eschwege soll ein neues Hotel entstehen. Bis Ende 2020 wollen die Unternehmer Sabine und Dieter Kühnemund das Projekt verwirklichen.
Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.