Barbaraschule: Bis zu 30 Flüchtlinge kommen am Dienstag

+

Bis zu 30 Flüchtlinge kommen am Dienstag in der Barbaraschule an.

Sontra.Seit Ende Juli steht das Gebäude der Barbara-Schule in Sontra als Notunterkunft für Flüchtlinge bereit. Die Schüler wurden in die benachbarte Adam-von-Trott-Schule verlegt, da bereits in den Sommerferien die ersten Flüchtlinge ankommen sollten, doch man konnte die Asylbewerber stattdessen in der Stadt unterbringen.

Das ändert sich am kommenden Dienstag, dann nämlich werden die ersten Flüchtlinge in der Barbaraschule untergebracht, da in den Gemeinschaftsunterkünften kein Platz zur Verfügug steht. "Uns wurden maximal 30 Personen angekündigt, wie viele es dann aber genau werden, wissen wir nicht. Auch haben wir keine Informationen darüber wer in die Barbaraschule einziehen wird, den Name und Nationalität werden uns erst kurzfristig mitgeteilt", so Jörg Klinge, Sprecher des Werra-Meißner-Kreis.

Die Barbaraschule kann Platz für höchsten 45 Asylbewerber bieten. Ziel ist es die Notunterkunft so schnell wie möglich wieder zu leeren, da immer noch mehr Flüchtlinge auf den Kreis verteilt werden, als ihn wieder verlassen.

Um die Bürger der Stadt über den aktuellen Stand zu informieren gibt es am Freitag um 18 Uhr eine Bürgerversammlung in der Adam-von-Trott-Schule.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

LKA durchsuchte Sontraer Firma auf dem Brodberg

Gestern wurde die Firma Jocoon in Sontra von Beamten des Landeskriminalamtes Thüringen durchsucht.
LKA durchsuchte Sontraer Firma auf dem Brodberg

Zwei Wanderarbeiter sollen Diebstahl in Breitzbach begangen haben

Nachdem die beiden Wanderarbeiter mit ihrer Arbeit fertig waren, fehlten einem 79-Jährigen in Breitzbach 150 Euro Bargeld und zwei EC-Karten.
Zwei Wanderarbeiter sollen Diebstahl in Breitzbach begangen haben

Organisatoren des Kupferstädter Bauernmarktes in Sontra suchen historische Schlepper

Für den Kupferstädter Bauernmarkt in Sontra sind die Organisatoren auf der Suche nach historischen Schleppern.
Organisatoren des Kupferstädter Bauernmarktes in Sontra suchen historische Schlepper

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.