Beach-Party in Sontra war ein voller Erfolg

+

Über 400 Badegäste kamen zur Beachparty ins Freizeit- und Erlebnisbad Sontra

Sontra. Die Beach-Party im Freizeit- und Erlebnisbad Sontra war ein voller Erfolg! Über 400 Gäste waren da – bei einer unglaublichen Stimmung, die bis Mitternacht andauerte.Nachmittags fand ab 14 Uhr die Stadtmeisterschaft im Schnellrutschen statt (siehe Seite 9), die die DLRG ausrichtete und ab 18 Uhr bot Sport Hose einen kostenlosen Zumba-Kurs an, bevor die Beachparty dann um 19 Uhr mit DJ Patrick Hefele bei toller Musik startete.

Die Becken wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Sontra und der DLRG sowie dem deutschen roten Kreuz überwacht. Leckere Cocktails und Bratwürstchen gab es am und im Schwimmbadkiosk bei Heike Heckmann und ihrem Team."Man kann resümierend feststellen, dass es wunderschöner Abend im Freizeit- und Erlebnisbad Sontra war bei einer Wassertemperatur von 27 Grad, der Dank der Unterstützung von allen wieder einmal sehr erfolgreich verlaufen ist und definitiv im Jahr 2016 eine Wiederholung erfahren wird. Neuerungen hierfür sind schon in Planung. Danke an alle Beteiligten", so Bürgermeister Thomas Eckhardt.

Um 22 Uhr war das große Höhenfeuerwerk zu bewundern und um 22.45 Uhr trat der Mallorca-Stargast ,Mike der Bademeister’ auf, der den Gästen zusätzlich ordentlich einheizte.Besonders beeindruckt zeigte sich der Bürgermeister von den artistischen Einlagen, die einige Wagemutige vom Dreimeterbrett vollführten: "Um 23.30 Uhr haben noch begeisterte Besucher bei der tollen Stimmung den Weg vom Dreimeter Brett ins Becken gesucht, so dass wir bei der nächsten Beachparty einen ,Arschbomben-Wettbewerb’ veranstalten werden."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Das war der Kupferstädter Adventsmarkt in Sontra

Hier kommen die Bilder vom Kupferstädter Adventsmarkt in Sontra.
Bildergalerie: Das war der Kupferstädter Adventsmarkt in Sontra

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.