Bewohner eines Seniorenheimes in Sontra wird vermisst

Seit heute Morgen wird der Bewohner eines Seniorenheims aus Sontra vermisst. Der 89-Jährige ist dement und orientierungslos, daher braucht er dringend ärztliche Hilfe.

Sontra - Heute Morgen gegen 9 Uhr stellten Mitarbeiter des AWO Seniorenwohnheims in Sontra, Wichmannswiese 3, fest, das ein Bewohner nicht mehr in seinem Zimmer war. Nachdem man sämtliche Zimmer und Bereiche des Wohnheimes abgesucht hatte und den Bewohner nicht auffinden konnte, verständigte man seitens der Heimleitung die Polizei. Aufgrund der Schließverhältnisse der Wohnanlage ist es nicht ausgeschlossen, dass der Vermisste bereits seit 5 Uhr heute Morgen aus dem Wohnheim abgängig ist.

Nachdem erste Suchmaßnahmen im Laufe des Vormittags nicht zum Erfolg geführt haben, wurden zwecks Intensivierung der Suche u.a. auch eine Suchhundestaffel und Mantrailer-Hunde angefordert, die derzeit im Einsatz sind. Weitere Hinweise zum Aufenthaltsort erhoffen sich die Angehörigen des Vermissten und die Polizei aus der Bevölkerung.

Beschreibung

Vermisst wird der 89-Jährige. Er ist ca. 168 Zentimeter groß, hat graue, kurze Haare und ist von schlanker Gestalt. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug er vermutlich eine braune Schlafanzughose und dunkelgraue Sandaletten. Er ist normalerweise auf einen Rollator angewiesen, den er aber in seinem Zimmer zurückgelassen hat. Ein Handy hat er ebenfalls nicht bei sich.

Der Vermisste ist dement und orientierungslos. Zudem ist er Diabetiker und auch insulinpflichtig. Er benötigt daher dringend ärztliche Hilfe.

Hinweise zu seinem Aufenthaltsort bitte an die zuständige Polizeistation in Sontra unter 05653/9766-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Inzwischen wurde der Vermisste wohlbehalten aufgefunden, hier geht es zum Artikel.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heimatverein Ulfen stellt Märchenfiguren aus Holz zur Vogelherdhöhle

Wer ab sofort den Premiumwanderweg 20 rund um Ulfen bewandert, wird von neuen lebensgroßen Holzfiguren begrüßt. Denn Pech- und Goldmarie „bewachen“ den Eingang der …
Heimatverein Ulfen stellt Märchenfiguren aus Holz zur Vogelherdhöhle

Kirmes Breitau: Geburten, Zwerge und  grüne Tänzer beim Festumzug am Sonntag

Hier kommen die Bilder vom Festumzug der Kirmes in Breitau.
Kirmes Breitau: Geburten, Zwerge und  grüne Tänzer beim Festumzug am Sonntag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.