Bildergalerie: Kinder der ev. Kita Sontra begleiteten Projekt „Vom Ei zum Küken"

1 von 32
2 von 32
3 von 32
4 von 32
5 von 32
6 von 32
7 von 32
8 von 32

In der evangelischen Kita Sontra erlebten die Kinder das Schlüpfen der Küken live mit. Zuvor hatten sie sich 21 Tage lang um die Eier gekümmert. Nun sorgten die geschlüpften flauschigen Küken für viele freudige Kindergesichter.

Sontra - In der evangelischen Kindertagesstätte Sontra konnten die 80 Kinder in der vergangenen Woche das Schlüpfen zahlreicher Küken live miterleben.

Möglich gemacht wurde das Projekt „Vom Ei zum Küken” durch eine Leihgabe von Andreas Schulz aus Wichmannshausen.

„Von ihm haben wir sowohl die Eier als auch die nötige Brutmaschine bekommen”, berichtet Claudia Löffler, die das Projekt zum zweiten Mal initiert hat. Gemeinsam mit den Kindern, Betreuern und Raumpflegern hat die Erzieherin vom ersten Tag an die Pflege der Eier übernommen. „Dreimal am Tag mussten die Eier gedreht und der Brutkasten musste durchlüftet werden. Auch in diese Arbeiten wurden die Kinder eingebunden”, so die Erzieherin.

So fieberten täglich alle gemeinsam dem Schlüpfen entgegen. Bei der Durchleuchtung der Eier am sechsten Tag dann das erste Zeichen: Bei 28 Eiern waren Herzschlag und Äderchen zu erkennen. „Die Kinder waren so aufgeregt, endlich gab es erste Anzeichen. Das ist das Leben”, erzählt Claudia Löffler.

Am 20. Tag konnten die Kinder das erste Piepen aus den Eiern hören, bis am 21. Tag die ersten Küken nach und nach schlüpften. Das Schlüpfen konnten die Kinder dann auf Bildern und Videos festhalten. „Das war unglaublich. Man ist ja selbst ein bisschen schwanger bei solch einer Aktion. Und auch so manche Eltern wurden wieder zum Kind”, freut sich Kita-Leiterin Uschi Schwabe.

„Das ist Lernen mit Herz, Fühlen und Verstand”, ergänzt Löffler.

Und fühlen konnten die Kinder bei den vielen Streicheleinheiten, die den Küken zuteil wurden. Plustrig und weich – die Augen der Kinder strahlten, als jedes mal ein Küken in den Händen halten konnte.

Zum Abschied der Küken, die nun wieder zurück nach Wichmannshausen gehen, werden die Kinder Bilder malen. Als Geschenk für Andreas Schulz und für die Wände der Kita.

„Vom Ei bis zum Küken” – eine erlebte Geschichte, die den Kindern im Gedächtnis bleibt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Festumzug der Kirmes in Breitau

Viel zu sehen beim Festumzug der Kirmes in Breitau: Bunt und fröhlich zogen die Gruppen durch das Dorf.
Bildergalerie: Festumzug der Kirmes in Breitau

Am Wochenende findet in Breitau die Kirmes statt

Heimatabend, Ballermann Party oder Festumzug: Das Kirmesteam in Breitau hat wieder Einiges geplant.
Am Wochenende findet in Breitau die Kirmes statt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.