Breitwiesn in Sontra: Organisatoren ziehen positives Fazit

Breitwiesn in Sontra
1 von 110
Breitwiesn in Sontra
Breitwiesn in Sontra
2 von 110
Breitwiesn in Sontra
Breitwiesn in Sontra
3 von 110
Breitwiesn in Sontra
Breitwiesn in Sontra
4 von 110
Breitwiesn in Sontra
Breitwiesn in Sontra
5 von 110
Breitwiesn in Sontra
Breitwiesn in Sontra
6 von 110
Breitwiesn in Sontra
Breitwiesn in Sontra
7 von 110
Breitwiesn in Sontra
Breitwiesn in Sontra
8 von 110
Breitwiesn in Sontra

Zum sechsten Mal wurde am Wochenende in Sontra die Breitwiesn gefeiert und wieder kamen hunderte Besucher.

Sontra. Hunderte Besucher kamen am vergangenen Wochenende bei bestem Wetter in die alte Berg- und Hänselstadt um zum sechsten Mal die Breitwiesn zu feiern. "Die Eckpfeiler des Festes waren ein voller Erfolg, aber es gibt natürlich immer noch Potenzial nach oben", freute sich Arbeitskreismitglied Axel Fahnert. Und auch mit den Besucherzahlen konnte man zufrieden sein, am Sonntag platzte das Zelt fast aus allen Nähten. "Besonders freut es uns, dass das Fest sehr friedlich abgelaufen ist, die Stimmung war super. Alle hatten Spaß am Feiern", weiß auch Martin Jordan zu berichten.

Begonnen hatte das Fest am Freitag schon mit einem Highlight zur Eröffnung. Georg Baurhenne konnte sich über den Ehrenbrief des Landes Hessen freuen. "Georg Baurhenne ist ein unglaublich engagierter Bürger unserer Stadt, ist in vielen Vereinen ehrenamtlich aktiv und verdient es für seine Leistungen geehrt zu werden", so Bürgermeister Thomas Eckhardt. Baurhenne selbst zeigte sich überrascht und erfreut über die Ehrung: "Sontra ist meine Heimat, ich bin hier geboren und werde auch weiterhin alles für meine Stadt tun." Im Anschluss verteilte der Knappenverein Kupferschieferbergbau Fahnen an die anderen Fahnenträger der Vereine. "Als Verein, der das Fest in diesem Jahr repräsentieren darf, wollen wir den anderen Fahnenträgern eine Erinnerung an das Fest mitgeben", so Standartenträger Werner Wegehenkel. Im Anschluss an die offizielle Eröffnung startete dann der Songcontest, der auch in diesem Jahr für beste Stimmung sorgte.

Beim großen Festumzug am Sonntag erwartete Besucher und Umzugsteilnehmer Sonne pur. Bei 30 Grad ging es mit viel Spaß durch die Straßen der Innenstadt und wieder einmal zeigte man, wie bunt die Stadt ist. Die besten Ideen hatten dabei die Tanzgruppe "Levitation" aus Sontra und die Abschlussklasse 10bR der Adam-von-Trott-Schule, die sich von ihrer Schulzeit ganz im Stile von Star Wars verabschiedeten und dafür im Festzelt geehrt wurden. Für ein Highlight sorgten auch die Mitglieder der ASH, die sich als lebende U-Bahn durch die Stadt schlängelten.

Zum Abschluss des Festes fanden sich die Besucher dann am Montagmorgen zum Bürgerfrühstück zum letzten Mal im Festzelt zusammen. Hier konnte man gemeinsam Frühstücken und bei den weiterhin warmen Temperaturen ein kühles Bier trinken. Für die passende musikalische Unterhaltung sorgte dabei der „Original Lederhosenexpress“ mit Unterstützung von Bürgermeister Thomas Eckhardt. Dieser spendete seine Gage von 110 Euro komplett an den Runde Tisch "Kinder in Sontra" für die Organisation des ersten Kinderfestes der Stadt. Und nach den Aufräumarbeiten, steigt dann auch schon wieder die Freude auf die Breitwiesn 2018.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Das war der Martinsmarkt in Sontra

Trotz des Regens schlenderten zahlreiche Besucher am Sonntag durch die Sontraer Innenstadt. Über 40 Aussteller luden zum Stöbern und Verweilen ein.
Bildergalerie: Das war der Martinsmarkt in Sontra

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.