Chorverein 1889 Blankenbach-Wölfterode feiert 130-jähriges Bestehen

+
Der Chorverein 1889 Blankenbach-Wölfterode sein feiert 130-jähriges Bestehen

Der Chorverein 1889 Blankenbach-Wölfterode feiert sein 130. Jubiläum, unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Thomas Eckhardt, mit zwei Konzertabende, am Freitag, den 25. und am Samstag, den 26.10.2019, ab 19 Uhr, mit jeweils fünf Gastchören und Ehrengästen in Blankenbach, in der Bürgerscheune (DGH).

Blankenbach -  Am Samstagabend findet ab 19 Uhr, der Kommersabend mit Ehrungen statt, unter Mitwirkung von Marco Gerke, 1. Vorsitzender vom Sängerkreis Alheimer, 1. Vorsitzender Albert Rimbach vom Chorverein 1889 Blankenbach – Wölfterode, Bürgermeister Thomas Eckhardt und Landrat Stefan Reuß. Der Kreischorleiter, Josef Koster vom Sängerkreis Alheimer ist mit seinen beiden Chören aus Iba zum Konzertabend auch mitwirkend und anwesend.

Als Gastchöre wirken am Freitagabend mit: der MGV 1870 Ulfen, der Liederkranz Hoheneiche, der MGV 1860 Richelsdorf, der MGV 1865 Nentershausen und der Kirchenchor Gerstungen – Untersuhl. Am Samstagabend wirken als Gastchöre mit: der MGV 1895 Liederkranz Breitenbach, der Gemischter Chor 1923 Iba, der MGV 1865 Iba, der Chorverein 1896 Bosserode und der Männer und Frauenchor Süß. Der Chorverein 1889 Blankenbach – Wölfterode, unter der Leitung von Albert Rimbach ist stolz darauf dieses 130 jährige Jubiläum feiern zu können. „Eine große Bereicherung für unseren Chor war, dass wir in den letzten Jahren einige Sängerinnen und Sänger aus Ulfen, Unhausen, Breitzbach, Obersuhl und Breitenbach gewinnen konnten, worüber wir sehr Dankbar sind. Wir würden uns aber noch mehr freuen, wenn noch weitere sangesfreudige Personen, zu uns, in den Chor kommen würden. Unsere beiden Konzertabende stehen unter dem Motto. „Wo man singt da lass dich nieder, böse Menschen kennen keine Lieder“.Singen bringt Freude und Singen macht viel Spaß“, sagt Rimbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.