Die Dorfrocker brachten Partystimmung nach Herleshausen

1 von 34
Die Dorfrocker in Herleshausen.
2 von 34
Die Dorfrocker in Herleshausen.
3 von 34
Die Dorfrocker in Herleshausen.
4 von 34
Die Dorfrocker in Herleshausen.
5 von 34
Die Dorfrocker in Herleshausen.
6 von 34
Die Dorfrocker in Herleshausen.
7 von 34
Die Dorfrocker in Herleshausen.
8 von 34
Die Dorfrocker in Herleshausen.

Am Samstagabend waren die Dorfrocker zu Gast in Herleshausen und machten mit ihrem Programm anlässlich des 1.000-jährigen Bestehen des Ortes das Festzelt zu einem Partyzelt.

Herleshausen - Bereits eine Stunde vor dem offiziellen Einlass ins Festzelt reichte die Schlange bis auf die Straße. "Die Nachfrage auch nach dem Ende des Vorverkaufs war groß, daher haben wir noch eine Abendkasse angeboten. Damit haben wir durchaus die Kapazitätsgrenzen des Zeltes erreicht", berichtet Burkhard Scheld vom Arbeitskreis Event, der die Dorfrocker nach Herleshausen holte.

Vor dem Konzert hatten fünf Fans aus dem Raum Bad Hersfeld die Gelegenheit eines Meet & Greet, bei dem sie die Brüder Tobias und Philipp persönlich treffen konnten. Gewonnen haben die Fünf das Treffen über Facebook.

Und was sagen die Dorfrocker zu Herleshausen? "Ich habe mir über die Festhomepage vorab ein Bild machen können. Das Video über Herleshausen hat mir prima erste Eindrücke verschafft", sagt Tobias. Und so wusste er schon vor der Anreise über die Grenznähe zur ehemaligen DDR. Die Eindrücke per Video konnten sie dann bei ihrer Ankunft heute Nachmittag real werden lassen, denn neben den Proben war auch eine kleine Sightseeing-Tour im Programm für die Musikgruppe aus Unterfranken.

Und sobald sie die Bühne betraten, versetzten sie die Menge in Partystimmung. Und spätestens bei "Ich bin a Dorfkind und darauf bin i stolz, denn wir Dorfkinder sind aus gutem Holz", brachten sich die Partygäste auch musikalisch mit ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadt Sontra unterstützt Essensausgabe der Bürgerhilfe

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Getreu diesem Leitsatz unterstützt die Stadt Sontra jetzt die Arbeit der Bürgerhilfe mit einem Betrag …
Stadt Sontra unterstützt Essensausgabe der Bürgerhilfe

Sontra: „Gottesdienst to go“ macht Kirche zu Hause erlebbar

Der „Gottesdienst to go" bringt in Sontra den Gottesdienst zu den Menschen nach Hause. Vor der Kirche werden sonntags Umschläge deponiert, in denen die Predigt und die …
Sontra: „Gottesdienst to go“ macht Kirche zu Hause erlebbar

Auto landet im Straßengraben: Fahrerin hatte 3,49 Promille im Blut

Am Dienstagmittag ist eine 43-jährige Autofahrerin aus dem Ringgau zwischen Röhrda und Datterode von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gelandet.
Auto landet im Straßengraben: Fahrerin hatte 3,49 Promille im Blut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.