Drillinge an Bord: Ehepaar aus Sontra startet Spendenaktion

+
Zwei Mädchen und ein Junge: Ina und Stefan Greiser aus Sontra erwarten im Sommer Drillinge.

Das Ehepaar Greiser aus Sontra erwartet Drillinge - und startet Spendenaktion für ein neues Familienauto.

Sontra. „Am liebsten hätte ich eine Kamera auf alle Gesichter gehalten, in dem Moment, als wir erzählten, wir sind bald zu fünft”, lacht Stefan Greiser. Im Dezember erfuhren er und seine Frau, dass sie im Sommer nicht nur Zwillinge, sondern sogar Drillinge erwarten. Lange kinderlos geblieben, wandte sich das Paar an das Kinderwunschzentrum Göttingen. Nach der erfolgreichen Insemination wachsen im Bauch von Ina Greiser nun zwei eineiige Mädchen und ein Junge heran. „Es hat ein paar Stunden gedauert, bis die Nachricht endgültig bei mir ankam und die Freude nur noch grenzenlos war”, so Ina Greiser. „Seitdem wir schwanger sind, konkurrieren wir, was den Bauchumfang angeht”, scherzt ihr Mann.

Doch neben der Freude über die Kinder tauchen auch Probleme auf. Denn für die Familie gilt es, finanzielle Hürden zu überwinden. Kennengelernt hat sich das Paar 2001 bei einer Delfintherapie in Florida: Die damals noch im Hunsrück beheimatete Ina war dort mit ihrem behinderten Bruder, Stefan Greiser mit seiner autistischen Schwester. „In die Therapien unserer Geschwister fließt viel Geld. Auch meine Eltern, die sich sehr für uns engagieren, können uns daher nicht bei allen Anschaffungen unterstützen”, beschreibt der werdende Vater die Situation. Dabei muss alles, was ein Baby braucht, in dreifacher Ausführung angeschafft werden: Vom Babybett bis zur Babykleidung. Besonders wichtig ist ein größeres Familienauto, bisher ist das Paar im kleinen Suzuki auf den Straßen unterwegs. Dafür hat sich die Familie auf der Crowd-Funding Plattform www.leetchi.com eine Spendenaktion einrichten lassen.

Aktiv auf Suche nach Unterstützung

„Durch die Facebook-Gruppe des Vereins ‘ABC-Club Drillinge und mehr’ haben wir große Unterstützung erhalten. Egal, welche Fragen oder Probleme wir hatten, dort wurde uns immer schnell geholfen”, beschreibt Ina Greiser ihre Recherchen zum Thema Drillingsgeburt. Seitdem sich die in Sontra arbeitende Logopädin durch ihre Hochrisiko-Schwangerschaft im Beschäftigungsverbot befindet, macht sie sich aktiv auf die Suche nach Unterstützern. Große Hilfe erfährt sie dabei von Ihren Schwiegereltern Gisela und Rolf Greiser, die insgesamt 38 Stiftungen anschrieben. Landesabhängige Förderung erhalten die Beiden vom Hessischen Ministerpräsidenten, der bei Merhlingsfamilien Ehrenpate wird.

Bis zur vorraussichtlichen Geburt im Juli im Kasseler Klinikum überprüfen die werdenen Eltern die Herztöne der Babys per Ultraschallgerät zuhause. „Manchmal kann ich die Herztöne von allen dreien hören und unterscheiden. Besonders die Mädels scheinen sehr aktiv Purzelbäume zu schlagen”, so Stefan Greiser stolz.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in Sontra: Frau fährt unter Alkohol-Einfluss Auto

Unter Alkohol-Einfluss fuhr eine Frau in Sontra Auto. Beim Ausparken verursachte sie einen Unfall. Dann entfernte sie sich unerlaubt vom Unfallort. Sie hatte zuvor …
Unfallflucht in Sontra: Frau fährt unter Alkohol-Einfluss Auto

Kupferstädter Bauernmarkt: Weitere Marktstände gesucht

Die Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels (ASH) und die Stadt Sontra suchen gemeinsam nach attraktiven Marktständen für den Bauernmarkt am 10. September.
Kupferstädter Bauernmarkt: Weitere Marktstände gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.