Fachmesse in Sontra: „Wohnen - Leben - Genießen" noch informativer

Zum dritten Mal findet im April die Fachmesse statt. Auch in diesem Jahr wieder auf dem Gelände des ehemaligen Tegut-Markts.
+
Zum dritten Mal findet im April die Fachmesse statt. Auch in diesem Jahr wieder auf dem Gelände des ehemaligen Tegut-Markts.

Die Fachmesse in Sontra „Wohnen - Leben - Genießen" stellt am 14. und 15. April wieder die Region in den Blickpunkt.

Sontra - Zum dritten Mal heißt es im April in der Berg- und Hänselstadt „Wohnen – Leben – Genießen“. Die vor zwei Jahren unter diesem Motto auf dem Gelände des ehemaligen Tegut-Markts etablierte regionale Fachmesse erlebt in genau drei Monaten eine neue Auflage. „Sie wird noch abwechslungsreicher und interessanter, mit mehr Trends und mehr Ausstellern soll für ein vielfältiges Wohn- und Wohnfühlangebot gesorgt werden!“, erläuterten Barbara und Peter Persch. Mit dem Team von Peter Persch- Events sind sie auch dieses Mal verantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung, für die sich schon jetzt eine Vielzahl Aussteller angemeldet haben. Damit steht fest, dass die Besucher auf über 2.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche allein schon im Innenbereich ein noch einmal verbessertes Komplett-Angebot erwartet. „Von der Finanzierung über die Modernisierung der Einrichtung bis hin zum Genießen im eigenen Haus oder in der eigenen Wohnung bieten wir jede Menge Informationen!”, betonte Barbara Persch.

Ausdrückliches Ziel der Messemacher ist es, die Leistungsfähigkeit der Region herauszustellen. „Die vor Ort vertretenen Fachhändler und Handwerkspartner stehen für eine umfangreiche Dienstleistungspalette, Rundum-Service für jeden Kunden und geballte Kompetenz!“, versicherte der federführende Persch-Marketing-Fachmann Marco Haukwitz. Damit die am Samstag, 14. April, und am Sonntag, 15. April, von 11 bis 18 Uhr stattfindende Veranstaltung ein Rundum-Erlebnis wird, wird es natürlich auch wieder ein attraktives Rahmenprogramm geben. Zum einen mit musikalischen und künstlerischen Darbietungen für die ganze Familie, zum anderen mit einem Genussmarkt, bei dem es vom kleinen bis zum großen Genuss viel zu entdecken gibt: angefangen bei leckeren Eisspezialitäten und anderen Köstlichkeiten bis hin zu gesunden Produkten aus regionaler Landwirtschaft wie etwa guter „Ahler Wurscht“ – und damit fast alles, was das Herz begehrt. Darüber hinaus stellen sich auf dem Außengelände namhafte Firmen aus den Bereichen Garten- und Freizeitgestaltung vor.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald
Waldeck-Frankenberg

Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald

„Lost Places“ sind der Renner im Internet, vor allem bei YouTube. Verlassene Häuser, Bunker, Fabrikgebäude, Kasernen und anderes findet sich auch in unserem Landkreis.
Lost Places im Landkreis: Der Tresor im Wald
Mündener Polizist sorgt für würdevolle Erinnerungen an Sternenkinder und erhält  Auszeichnung
Hann. Münden

Mündener Polizist sorgt für würdevolle Erinnerungen an Sternenkinder und erhält Auszeichnung

Vor dem Hintergrund des internationalen Tags des Ehrenamtes, der jährlich am 5. Dezember begangen wird, wurde in diesem Jahr erstmalig der „Grüne Bär“ verliehen. Mit …
Mündener Polizist sorgt für würdevolle Erinnerungen an Sternenkinder und erhält Auszeichnung
„Sie tragen den Namen der Stadt nach außen“
Werra-Meißner-Kreis

„Sie tragen den Namen der Stadt nach außen“

Eschwege. Kreisstadt ehrt erstmals Sportler des Jahres – Steinmetz, Mittag und U-18-Volleyballerinnen haben Nase vorn
„Sie tragen den Namen der Stadt nach außen“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.