Frau aus Sontra ist für den XY-Preis 2019 nominiert

+
Diana Sandleben mit ihrem Hund „Charly".

Diana Sandleben wurde für den XY-Preis nominiert. Sie hatte sich im vergangenen Jahr einem Täter in den Weg gestellt.

Sontra - Seit 2002 wird vom ZDF und der XY-Produktionsfirma Securitel der „XY-Preis - Gemeinsam gegen das Verbrechen" verliehen. Schirmherr des Preises ist der Bundesinnenminister.

Es werden Personen geehrt, die sich mit ihrer Zivilcourage auf beispielhafte Weise gegen Kriminalität für ihre Mitmenschen eingesetzt haben. So wie Diana Sandleben aus Sontra, die einschritt, als im vergangenen Jahr ein 27-Jähriger einen Fahrradfahrer halb tot prügelte. Dafür wurde sie in diesem Jahr bereits mit der Kasseler Polizeimedaille ausgezeichnet.

In der „Aktenzeichen XY... ungelöst" -Sendung vom Mittwoch wurde ihr Fall nochmal dargestellt und damit ihre Nominierung bekannt gegeben. Im Laufe des Jahres werden noch weitere Menschen vorgestellt, aus denen die Fachjury am Ende des Jahres die drei Preisträger vorstellen und ehren wird.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Sauber und effektiv": Testlauf für Bus mit Erdgas-Antrieb

Vier Wochen lang wird das Fahrzeug im Testeinsatz auf den Linien 200 und 290 über den Meißner und nach Hessisch Lichtenau eingesetzt. Der Antrieb durch Erdgas soll …
„Sauber und effektiv": Testlauf für Bus mit Erdgas-Antrieb

Taxifahrer wurde in Sontra bedroht und ausgeraubt

Am vergangenen Samstag ereignete sich in den frühen Morgenstunden ein Überfall auf einen Taxifahrer in der Göttinger Straße in Sontra.
Taxifahrer wurde in Sontra bedroht und ausgeraubt

Weitere Stolpersteine in Herleshausen verlegt

Im Gedenken an ehemalige Mitbürger von Herleshausen wurden in der vergangenen Woche sechs Stolpersteine verlegt.
Weitere Stolpersteine in Herleshausen verlegt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.