Heike Langlotz ist die neue Chefin

+

Straßenmeisterei Ringgau ist jetzt unter weiblicher Führung.

Ringgau. Es ist eine Männerdomäne, in der Heike Langlotz jetzt die Strippen zieht. Seit vergangenem Herbst leitet die Eschwegerin die Straßenmeisterei in Ringgau-Netra.

Nachdem der Stress des Winterdienstes vorbei ist, machten die Bürgermeister der Kommunen, die im Einzugsgebiet der Straßenmeisterei liegen, der neuen Chefin jetzt ihre Aufwartung.

"Ich freue mich, dass eine Frau die Leitung übermommen hat”, betonte Ringgaus Bürgermeister Klaus Fissmann, der zu diesem Anlass einen Strauß Blumen für Heike Langlotz mitgebracht hatte. "Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche Zukunft in dieser Position”, so Fissmann weiter. Auch Sontras Bürgermeister Thomas Eckhardt, der mit Heike Langlotz gemeinsam Abitur gemacht hat, überbrachte Geschenke. "Ich finde es toll, dass du in dieser Männerdomäne die Frauenquote stärkst”, sagte Eckhardt.

Langlotz freut sich auf ihre neue Aufgabe. "Ich versuche, den Arbeitsort Straßenmeisterei im Ringgau trotz aller Schwierigkeiten zu stärken”, betonte die Ingenieurin, die seit 20 Jahren bei Hessen Mobil tätig ist.Nach dem Fachabitur machte sie am Standort Eschwege eine Ausbildung zur Straßenverkehrstechnikerin und arbeitete dort lange Jahre in diesem Bereich. 2010 begann Langlotz eine dreijährige betriebsinterne Weiterbildung zur Ingenieurin für Straßenbau, bevor sie zunächst in ihre alte Abteilung zurückkehrte.

"Als nach dem Weggang von Andre Hitte die Stelle im Ringgau frei wurde, habe ich die Chance ergriffen und mich beworben”, berichtete Langlotz.

Die Bürgermeister kamen nicht nur mit guten Wünschen, sondern auch mit einigen Fragen auf die neue Leiterin zu. Besonders liegt den Rathauschefs der Wunsch am Herzen, das Streusalz gemeinsam zu beschaffen und somit den Winterdienst zu optimieren. "Bisher kam aus Wiesbaden immer eine Absage”, bedauerte Herleshausens Bürgermeister Burkhard Scheld. "Dennoch ist auf dem kleinen Dienstweg vieles möglich", hoffte sein Meinharder Amtskollege Gerhold Brill.

Die Straßenmeisterei Ringgau ist eine von dreien des Landes Hessen im Werra-Meißner-Kreis. Der Zuständigkeitsbereich ersteckt sich über die Gemeinden Herleshausen, Meinhard, Ringgau, Weißenborn, Wehretal und Wildeck im benachbarten Kreis Hersfeld-Rotenburg sowie die Städte Sontra und Wanfried.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vier Kommunen - eine Gesundheitsregion: Interkommunale Gesundheitstage finden zum ersten Mal statt

Die vier Kommunen Sontra, Herleshausen, Nentershausen und Cornberg richten, zusammengefasst unter dem Verein Interkommunaler Gesundheitsversorgungsverbund (iGVB) …
Vier Kommunen - eine Gesundheitsregion: Interkommunale Gesundheitstage finden zum ersten Mal statt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.