P20 mit hunderten Wanderern in Ulfen eröffnet

+
Einweihung p20 in ulfen

Zur Einweihung der P20 in Ulfen kamen hunderten Wanderer in den kleinen Ort.

Ulfen. Hunderte Wanderer hatten sich am Sonntagmorgen in Ulfen eingefunden, um den Premiumwanderweg 20 (P20) offiziell einzuweihen. Unter den Gästen befanden sich nicht nur Ortsvorsteher Michael Stein und Bürgermeister Thomas Eckhardt, auch Landrat Stefan Reuß hatte den Weg gefunden.

Überwältigt von  Teilnehmerzahl

"Ich bin überwältig von den vielen Menschen, die hierher gekommen sind", freut sich Stein und gab einen kleinen Überblick über die anstehenden elf Kilometer Wanderung, auf der die Wanderer auch noch eine Überraschung erwartete.Die Wichtel hatten es sich nicht nehmen lassen am Rendatal vorbeizuschauen, um den Kindern Süßigkeiten zu überreichen und einen kleinen Tanz vorzuführen. "Dank den vielen Spender und der Hilfe der Stadt haben wir jetzt diesen schönen Weg in und um Ulfen und hoffen, dass auch in Zukunft viele Wanderfreunde ihren Weg hierher finden", so Stein.Und auch Thomas Eckhardt fand nur lobende Worte für das Engagement der Ulfener. "Besonders hervorheben muss man hier den Heimat- und Förderverein, der nicht nur Pfade angelegt hat, sonder sich auch in den kommenden Jahren um die Pflege des Weges kümmern wird", so der Bürgermeister. Sein Dank ging auch an den Naturpark Meißner-Kaufunger Wald, insbesondere an Carola Hotze und Marco Lenarduzzi.

Viele ehrenamtliche Helfer

Der Dank von Stefan Reuß ging dann auch an den Werratal-Verein, der die Beschilderung der Wege übernommen hatte. "Wir haben hier so viele Ehrenamtliche die sich diesem Weg verpflichtet fühlen und das ist einfach großartig", so der Landrat. Jetzt müsse man nur noch darauf warten, dass der bereits 2014 gestellte Antrag auf die Eingliederung Sontras in den Naturpark bewilligt wird.

Gegen 15 Uhr waren die Wanderer dann wieder in Ulfen angelangt und konnten sich mit allerlei Gegrilltem von der Wanderung stärken. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Ulfener Jungs und der Männergesangsverein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vier Kommunen - eine Gesundheitsregion: Interkommunale Gesundheitstage finden zum ersten Mal statt

Die vier Kommunen Sontra, Herleshausen, Nentershausen und Cornberg richten, zusammengefasst unter dem Verein Interkommunaler Gesundheitsversorgungsverbund (iGVB) …
Vier Kommunen - eine Gesundheitsregion: Interkommunale Gesundheitstage finden zum ersten Mal statt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.