Kinderfeuerwehr Sontra sucht weitere Mitglieder

1 von 15
Die Sontraer Feuersalamander
2 von 15
Die Sontraer Feuersalamander
3 von 15
Die Sontraer Feuersalamander
4 von 15
Die Sontraer Feuersalamander
5 von 15
Die Sontraer Feuersalamander
6 von 15
Die Sontraer Feuersalamander
7 von 15
Die Sontraer Feuersalamander
8 von 15
Die Sontraer Feuersalamander

Die Feuersalamander lernen nicht nur alles über Fahrzeugkunde oder Brandschutz, sondern erleben in der Gemeinschaft Spiel und Spaß in gemeinsamen Aktionen. Über weitere Mitglieder würde sich die Kinderfeuerwehr Sontra sehr freuen.

Sontra - Momentan lernen fünf Kinder bei den Feuersalamandern von Sontra alles Wichtige über die Arbeiten der Feuerwehr, der Fahrzeugkunde und über den Brandschutz. „Wir würden uns sehr freuen, mehr Kinder hier bei uns begrüßen zu können”, sagt Kinderfeuerwehrwart Johannes Bachmann, der die Kinder gemeinsam mit seiner Frau Anna-Lena betreut. Unter dem Motto „Helden aus dem Kinderzimmer” werben die beiden um Mitglieder für die Kinderfeuerwehr.

Neben Lernen auch Spiel und Spaß

„Hier bei uns geht es nicht nur um die wichtigen Themen, sondern auch Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz”, berichtet Johannes Bachmann. Jeden zweiten Freitag treffen sich die Kinder von 14.30 bis 16 Uhr, um in der Gemeinschaft zu lernen, zu spielen oder um gemeinsame Ausflüge zu unternehmen. Kurz vor Ostern bastelten die Kinder zum Beispiel passende Osterdekoration, die sie an Eltern und Familie verschenken können. Auch ins Schwimmbad hat die Gruppe in diesem Jahr einen Ausflug unternommen. Neu entworfen hat das Ehepaar Bachmann auch Memory-Karten, die Bilder aus der Fahrzeughalle und Gegenstände aus den Fahrzeugen zeigen. So haben die Kinder nicht nur während des „Wettkampfs” Spaß am Spiel, sondern lernen hinterher anhand der Karten auch etwas über die Fahrzeuge der Feuerwehr Sontra.

Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren, die gerne in die Gruppe der Feuersalamander aufgenommen werden möchten, können sich bei Johannes Bachmann per Mail an kinderfeuerwehr@bachmann-family.de melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nesselröden: 56-Jähriger stürzt mit Gapelstabler eine Böschung hinab und verletzt sich schwer

Der 56-Jährige hatte den Gabelstabler gerade von einem Sattelzug entkoppelt, als dieser sich in Bewegung setzte und eine Böschung hinabrollte. Bei dem Versuch, das …
Nesselröden: 56-Jähriger stürzt mit Gapelstabler eine Böschung hinab und verletzt sich schwer

Bildergalerie: Festumzug der Kirmes in Breitau

Viel zu sehen beim Festumzug der Kirmes in Breitau: Bunt und fröhlich zogen die Gruppen durch das Dorf.
Bildergalerie: Festumzug der Kirmes in Breitau

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.