Kleiderkammer Wichmannshausen mit neuem Konzept

Kleiderkammer Wichmannshausen, Annette Graumann, Karla Wiegand, Pia Poniewasch-Jonas und Silvia Berlipp helfen, um die Spenden zu sortieren und einzuräumen. Initiatorin Erna Reimuth hat auch etwas für die Flüchtlinge vorbeigebracht.
+
Kleiderkammer Wichmannshausen, Annette Graumann, Karla Wiegand, Pia Poniewasch-Jonas und Silvia Berlipp helfen, um die Spenden zu sortieren und einzuräumen. Initiatorin Erna Reimuth hat auch etwas für die Flüchtlinge vorbeigebracht.

Ab sofort wird sich die Kleiderkammer in Wichmannshausen in einen Treffpunkt für Jeden entwickeln.

Wichmannshausen. Seit über einem Jahr besteht nun die Kleiderkammer in Wichmannshausen und konnte durch vielerlei Spenden und großes ehrenamtliches Engagement den Neubürgern in Wichmannshausen aus aller Herren Länder, zu einem neuen Outfit verhelfen für den Winter und den Sommer. "Allen, die dabei mitgeholfen haben, sei auf diesem Wege ein ganz herzliches Dankeschön", so die Organisatoren.

Mittlerweile haben sich die Menschen soweit integriert, dass die Spende von Kleidung nicht mehr so notwendig ist wie noch in der Anfangszeit. Immer mehr wurde die Kleiderkammer zu einem Treffpunkt, in dem auch gequatscht, gepuzzelt und gespielt wurde, auch kleineren Problemen konnte hier Abhilfe geschaffen werden. So entschloss sich der Helferkreis in Wichmannshausen, die Kleiderkammer auch tatsächlich in einen Treffpunkt umzuwandeln. Die Kleidung wurde größtenteils der Bürgerhilfe in Sontra übergeben und aus den Räumlichkeiten entstand eine dringend benötigte Fahrradwerkstatt und Begegnungsstätte."Wir brauchen einen Raum, an dem wir Deutsch sprechen können" so war der Wunsch der Menschen aus Syrien, Afghanistan und Pakistan. Dies wurde nach der Umstellung in den letzten Tagen bereits gut angenommen. So wurde bereits miteinander Herbstdeko gebastelt, Fahrräder repariert und gespielt, alles natürlich für Alle auf deutsch.

Die Öffnungszeiten der "Kleiderkammer", die nun dringend einen neuen Namen braucht, bleiben bestehen: Montags und Freitags von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr.Jeder ist hier jederzeit herzlich willkommen, benötigt werden nun keine Kleidungsstücke mehr, sondern eher Ideen für einen netten Nachmittag, gute Laune und etwa eine Stunde Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kleiderkammer Wichmannshausen mit neuem Konzept

Ab sofort wird sich die Kleiderkammer in Wichmannshausen in einen Treffpunkt für Jeden entwickeln.
Kleiderkammer Wichmannshausen mit neuem Konzept

Böckmann zieht Bilanz: Bürgermeister von Herleshausen ist seit 100 Tagen im Amt

Der Sontraer Stadtkurier im Gespräch mit dem Bürgermeister von Herleshausen, Lars Böckmann, der nun seit 100 Tagen im Amt ist.
Böckmann zieht Bilanz: Bürgermeister von Herleshausen ist seit 100 Tagen im Amt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.