Landfrauen Wichmannshausen finden keinen neuen Vorstand

+
Beim Seniorennachmittag in Wichmannshausen waren die Landfrauen noch zu Gast. Ob der Verein bestehen bleibt ist eine große Frage.  

Bei der Jahreshauptversammlung der Landfrauen in Wichmannshausen konnte kein Vorstand gefunden werden. Nun steht der Verein vor der Existenzfrage.

Wichmannshausen. Im Namen des Vorstandsteams begrüßte Britta Sennhenn die 16 anwesenden Mitglieder zur Jahreshauptversammlung der Landfrauen Wichmannshausen. Nach einem gemeinsamen Abendessen wurde die Tagesordnung und die Mitgliederliste verlesen. Im Anschluss legte man eine Schweigeminute für das verstorbene Vereinsmitglied Annemarie Hartwig ein. Sie war 33 Jahre Mitglied bei den Landfrauen Wichmannshausen und unterstütze den Verein aktiv und später passiv.

Es folgte der Bericht des Vorstandsteams. Britta Sennhenn zeigte sich zufrieden mit dem vergangenen Jahr, wobei sie die Resonanz bei den Veranstaltungen bemängelte. „In Anbetracht des hohen Altersdurchschnittes und der rückläufigen Mitgliederzahlen müssen wir immer noch zufrieden sein“, so Britta Sennhenn. Das Angebot der Themenabende war abwechslungsreich. Besonders erwähnenswert war die gelungene Tagesfahrt, gemeinsam mit dem Landfrauenverein Datterode nach Bad Dribug und der Seniorennachmittag mit buntem Programm im Frühjahr 2016.

Kein neuer Vorstand gefunden

In ihrem ausdrucksreichen Bericht ging Schriftführerin Bärbel Heine ausführlich auf die verschiedensten Veranstaltungen des vergangenen Jahres ein. Dazu gehörten unter anderem Diavorträge, eine Freundschaftseinladung zu den Landfrauen nach Datterode, Kochveranstaltungen mit Ernährungsfachfrauen, der Vortrag über den Naturpark Hoher Meißner und über Osteopathie.

Die Neuwahlen standen danach auf der Tagesordnung. Das gesamte Vorstandsteam trat von seinen Ämtern zurück. Wahlleiterin war Ute Adolf, die um Vorschläge aus der Versammlung bat.Leider konnte kein neuer Vorstand gebildet werden. Das Vorstandsteam wird für Ende März/Anfang April eine erneute Sitzung einberufen, wo dann auch der Bezirksvorstand anwesend sein wird. Sollte sich auch dann kein Vorstand finden, ist das Fortbestehen des Landfrauenvereins Wichmannshausen, der im kommenden Jahr sein 60-jähriges Vereinsjubiläum hätte, fraglich.

Junge Mitglieder werden gesucht

Es fehlen die Mitglieder im Alter von 20 bis 60 Jahren, die den Verein und die damit verbundene Arbeit unterstützen. Die Landfrauen treffen sich im 14-tägigen Rhythmus von Oktober bis Mai und bieten stets ein abwechslungs- und lehrreiches Programm.

„Das hier so wenig Interesse besteht, ist uns unerklärlich“, so das Vorstandsteam. Das Frühjahrsprogramm jedoch, das bis Mitte Mai läuft, wird vom bisherigen Team weiterbegleitet. Unter Punkt Verschiedenes wurden Termine bekanntgegeben und Christiane Kümmel als neue Kassenprüferin gewählt. Desweiteren liegt eine Einladung zur Tagesfahrt, die die Landfrauen aus Datterode planen vor, an der wir uns gern beteiligen wollen.

Die Landfrauen aus Wichmannshausen wenden sich mit einer Bitte an die Wichmannshäuser Frauen. „Gebt euch einen Ruck und schaut bei uns rein. Wir würden uns sehr freuen.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heimatverein Ulfen stellt Märchenfiguren aus Holz zur Vogelherdhöhle

Wer ab sofort den Premiumwanderweg 20 rund um Ulfen bewandert, wird von neuen lebensgroßen Holzfiguren begrüßt. Denn Pech- und Goldmarie „bewachen“ den Eingang der …
Heimatverein Ulfen stellt Märchenfiguren aus Holz zur Vogelherdhöhle

Kirmes Breitau: Geburten, Zwerge und  grüne Tänzer beim Festumzug am Sonntag

Hier kommen die Bilder vom Festumzug der Kirmes in Breitau.
Kirmes Breitau: Geburten, Zwerge und  grüne Tänzer beim Festumzug am Sonntag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.