Lars Böckmann gewinnt die Bürgermeisterwahl in Herleshausen

+
Der neue Bürgermeister von Herleshausen, Lars Böckmann, mit seiner Frau Magdalena.

Mit 59,2 Prozent der Stimmen sicherte sich heute Abend Lars Böckmann den Wahlsieg um das Bürgermeisteramt der Gemeinde Herleshausen. Die Wahlbeteiligung lag bei 65,4 Prozent.

Herleshausen - Die Wahllokale schlossen heute Abend um 18 Uhr, knapp eine Stunde später konnte Wahlleiter Matthias Biehl das vorläufige Ergebnis verkünden.

59,2 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen auf den Kandidaten der CDU und WSRG, Lars Böckmann. Der bisherige Amtsinhaber Burkhard Scheld (parteilos) erhielt 40,8 Prozent der Stimmen bei 65,4 Prozent Wahlbeteiligung.

„Danke dafür, dass Sie mich gewählt haben. Ich verspreche, ein Ansprechpartner für Jeden zu sein und biete ein offenes Ohr für Alle, egal welcher Parteizugehörigkeit. Denn es geht vor allem darum, die Gemeinde gemeinsam voranzubringen", so Böckmann anschließend.

Neben Bürgern aus der Gemeinde waren auch die Bürgermeister aus den Nachbargemeinden, Thomas Eckhardt (Sontra), Ralf Hilmes (Nentershausen) und Klaus Fissmann (Ringgau) sowie der Landtagsabgeordnete Dieter Franz und Landrat Stefan Reuß gekommen, um den Wahlabend zu verfolgen.

Burkhard Scheld mit seiner Frau Renate.

„Die Wahl hat heute entschieden. Mein Faktencheck der letzten Jahre hat anscheinend nicht ausgereicht. Ich wünsche Herleshausen von Herzen alles Gute", wandte sich Burkhard Scheld an die Bürger. Im November wird der neue Bürgermeister sein Amt antreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.