13 Mannschaften nahmen an den Kreisjugendspielen der Feuerwehr in Ulfen teil

1 von 36
2 von 36
3 von 36
4 von 36
5 von 36
6 von 36
7 von 36
8 von 36

Den ersten Platz bei den Kreisjugendspielen der Feuerwehren in Ulfen belegte die Mannschaft aus Kammerbach. Insgesamt nahmen 13 Mannschaften an den Spielen teil.

Ulfen - Die Mannschaft aus Kammerbach konnte bei den Kreisjugendspielen im Rahmen der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Ulfen den ersten Platz für sich gewinnen. Insgesamt nahmen 13 Mannschaften an den Spielen teil. ´

So galt es für die fünf bis sechs Spieler pro Team insgesamt acht Stationen zu durchlaufen. Neben einer Eimerkette, Spatengolf, einem Murmellabyrinth, einem Bretterski-Parcours, Schlauchkegeln und dem Spiel „Schlüssel-Schloss” mussten die Kinder auch Schwämme, vollgesogen mit Wasser, über eine Wand werfen, auswringen und hinterher messen, wie viel Wasser sie im Eimer gesammelt haben. Alle Ergebnisse wurden in Punkte umgerechnet und gewertet.

„Es ging heute vor allem um Spiel und Spaß und dass die Kinder und Jugendlichen zusammen kommen und sich treffen”, so Ann-Christin Hahn, Kinderfeuerwehrwartin in Ulfen. „Gewonnen hat hier heute Jeder. Denn ihr seid die Zukunft der Feuerwehren”, so Bürgermeister Thomas Eckhardt bei der anschließenden Siegerehrung.

Hinter Kammerbach belegte die Mannschaft Ulfen I den zweiten Platz und Pfaffenbachtal I den dritten Platz. Nachfolgend in der Reihenfolge der Platzierung nahmen noch folgende Mannschaften teil: Netra, Ulfen II, Eltmannshausen, Breitau, Nesselröden II, Nesselröden I, Pfaffenbachtal II, Sontra-Mitte, Blankenbach/Wölfterode und Reichensachsen. Neben den Pokalen für die ersten drei Plätze bekam jede Mannschaft einen süßen Preis für die Teilnahme, überreicht von Kreisbrandinspektor Christian Sasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ehemalige Husarenkaserne in Sontra: Drei Mannschaftsgebäude werden noch in diesem Jahr abgerissen

Drei der sieben Mannschaftsgebäude sollen noch in diesem Jahr abgerissen werden. Die entstehenden Freiflächen der ehemaligen Husarenkaserne in Sontra sollen zur weiteren …
Ehemalige Husarenkaserne in Sontra: Drei Mannschaftsgebäude werden noch in diesem Jahr abgerissen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.