Martinsmarkt lockte viele Besucher in die Sontraer Innenstadt

+

Bei frühlingshaften Temperaturen lockte der Martinsmarkt in die Sontraer Innenstadt.

Sontra. Der Wettergott meinte es mehr als gut mit den  Organisatoren des Martinsmarktes am vergangenen Wochenende.Bei fast frühlingshaften Temperaturen konnten sich die Besucher an über 40 Stände von regionalen Betrieben begeistern lassen und durch die geöffneten Geschäfte in der Innenstadt stöbern."Wir haben es auch in diesem Jahr wieder geschafft viele Anbieter nach Sontra zu locken und haben so ein großes Angebot zu präsentieren", freut sich ASH-Vorsitzender Martin Jordan. Und auch die Besucher nutzen die Vielfalt und strömten schon am frühen Mittag durch die Straßen.Ein ganz besonderes Jubiläum feierte an diesem Tag auch Viviane Sunel mit ihrem Friseursalon in der Herrenstraße. Sie eröffnete vor fast genau 10 Jahren am damaligen Martinsmarkt ihr Geschäft. "Aus diesem Grund haben wir uns auch dazu entschieden, die Eröffnung des Marktes vor ihrem Laden zu machen", so Jordan. Auch Bürgermeister Thomas Eckhardt überbrachte Vivianne Sunel die Glückwünschen der Stadt. "Wir brauchen Beständigkeit in der Innenstadt und der Friseursalon Viviane ist ein erstklassiges Beispiel dafür", erklärt Eckhardt.Die geöffneten Geschäfte und die vielen Marktstände blieben aber nicht das einzige Highlight. Am Nachmittag drehten einige Trabbis und Wartburgs ihre Runde durch die Innenstadt. "Wir wollen so an die Wiedervereinigung Deutschlands vor 25 Jahren erinnern. Viele Besucher haben sich damals ihr Begrüßungsgeld in Sontra abgeholt", erklärt Thomas Eckhardt.  Ganz so einfach war es aber nicht die Trabbis nach Sontra zu holen. "Viele hatten ein Saisonkennzeichen das nur bis Oktober galt", verriet Martin Jordan.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Weitere Stolpersteine in Herleshausen verlegt

Im Gedenken an ehemalige Mitbürger von Herleshausen wurden in der vergangenen Woche sechs Stolpersteine verlegt.
Weitere Stolpersteine in Herleshausen verlegt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.