Ab morgen: Stadt- und Schulbibliothek in Sontra öffnet wieder

+
Geschützt durch eine große Glasscheibe und mit dem vorgeschriebenen Mund-Nase-Schutz freut sich Diana Kirchheim auf die Besucher der Stadt- und Schulbibliothek

Am 16. März musste die Stadt und Schulbibliothek auf dem Gelände der Adam-von Trott-Schule wegen der Corona-Pandemie schließen. Jetzt hat sie wieder am Montag, Mittwoch und Donnerstag zu den gewohnten Zeiten am Nachmittag geöffnet.

Sontra. - Auch wenn bei der Wiederöffnung der Bibliothek die umfangreichen Hygiene-Auflagen der Corona-Verordnungen zum Schutz der Besucher und des Personals unbedingt eingehalten werden müssen, ist sich Bürgermeister Thomas Eckhardt sicher, dass damit ein kleiner Schritt auf dem noch langen Weg zurück zur Normalität getan worden ist.

Bereits am Eingang werden Besucher mit einem auffälligen Plakat auf die neuen Nutzungsregeln hingewiesen. So dürfen sich nicht mehr als höchstens sechs Personen gleichzeitig in der Bibliothek aufhalten, die wie beim Einkauf in den Geschäften alle einen Mund-Nase-Schutz tragen müssen und einen Sicherheitsabstand von 1,5 Meter zu anderen Personen einzuhalten haben.

Zudem wird ein Händedesinfektionsmittel bereitgestellt, das jeder Besucher benutzen muss, bevor er die Bücher und DVDs in der Bibliothek anfassen darf. Ausgeliehene Medien, die zurückgegeben werden, müssen in einer separaten Box abgelegt werden. Sie werden später so gut wie möglich gereinigt und desinfiziert, bevor sie wieder in den Verleih gehen.

Über die Einhaltung der neuen Nutzungsregeln wacht Diana Kirchheim, die sich insbesondere auf ein Wiedersehen mit ihrer Stammkundschaft freut, von der sie weiß, dass die schon sehnsüchtig auf die Wiederöffnung der Bibliothek gewartet hat. In der Zeit der Schließung hat die Bibliothekskraft die Hände aber nicht in den Schoß gelegt. Neben der Beseitigung der letzten Spuren, die die Handwerker bei der Sanierung des Gebäudes hinterlassen hatten, hat Diana Kirchheim akribisch den Medienbestand durchforstet und zum Teil neu und übersichtlicher angeordnet. Jetzt hat sie nur noch eine Bitte: Bücher und DVDs, die vor der Schließung wegen der Corona-Pandemie ausgeliehen worden sind, sollten unbedingt in den nächsten zwei bis drei Wochen zurückgegeben werden, weil die Entleihdauer schon längst überschritten ist.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.