Neubau des Spielplatzes in Ulfen soll im Frühjahr starten

+
Bürgermeister Thomas Eckhardt ist vom Engagement der Mütter für einen neuen Spielplatz begeistert. Der Aufbau soll im Frühjahr beginnen.

Engagierte Mütter haben in den vergangenen Monaten Spenden für den neuen Spielplatz in Ulfen gesammelt. Der neue Platz soll für Alt und Jung sein.

Ulfen. Auf etwa 580 Quadratmetern wird ab kommenden Frühjahr neben dem Wanderparkplatz in Ulfen ein neuer Spielplatz entstehen. Maßgeblich dafür eingesetzt haben sich die Mütter aus dem Sontraer Stadtteil. „Der alte Spielplatz ist doch ziemlich in die Jahre gekommen und marode”, sagt Sabrina Meier, die sich mit vielen anderen Eltern zusammengetan hat, um dem Spielplatz neues Leben einzuhauchen. Mit vielen verschiedenen Aktionen haben die Frauen in den vergangenen eineinhalb Jahren Spenden für das neue Projekt gesammelt. Ob vom Spielplatzfest bis zum Spendenbasar und dem Verkauf von Kaffee und Kuchen – die Initiative hat sich gelohnt. Zudem hat der TSV Ulfegrund seinen Gewinn beim VR-Wettbewerb an die Mütter gespendet. 7.800 Euro kamen zusammen.

Mit der Aufstockung durch die Stadt Sontra für die Gesamtkosten von etwa 28.000 Euro kann der Bau im kommenden Frühjahr beginnen. „Wir haben im Vorfeld mit den Kindern andere Spielplätze besucht, um sie und ihre Wünsche aktiv in die Pläne einzubeziehen “, sagt Meier. Zudem haben sich die engagierten Frauen Anregungen durch Kataloge geholt. Zu den neuen Geräten gehören unter anderem zwei Türme, verbunden durch ein Brückenbauwerk, eine Rutschstange, eine Kletterwand, ein Sandkasten, ein Trampolin und eine Sechseckschaukel. „Auch eine Spielecke für Kinder unter drei Jahren wird es geben”, informieren die Mütter. Der Spielplatz wird dabei nicht nur ein Ort für Kinder sein. „Der Platz soll zur Begegnungsstätte für Jung bis Alt werden. Dafür gibt es auch mehrere Sitzgelegenheiten”, sagt Bürgermeister Thomas Eckhardt, der den Eltern für ihren besonderen Einsatz dankt. „Wir fördern das Projekt, weil wir wissen, die Eltern stehen dahinter. Es ist von Müttern entwickelt, es wird genutzt”, so Eckhardt. Beim Aufbau werden die Mitarbeiter des Bauhofs helfen, begleitet durch einen Fachmann vom TÜV, der zudem die Geräte zertifiziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abwechslung und Heiterkeit beim Neujahrsempfang der Stadt Sontra

Beim traditionellen Neujahrsempfang der Stadt Sontra am Dienstag im Bürgerhaus gab es nicht nur eine Zusammenfassung des vergangenen Jahres sowie einen Ausblick auf …
Abwechslung und Heiterkeit beim Neujahrsempfang der Stadt Sontra

Arbeiten am interkommunalen Gesundheitszentrum in Sontra laufen auf Hochtouren

Die Eröffnung des Gesundheitsversorgungszentrums ist für den 1. Juni geplant. Erste Interessenten für die Praxen gibt es bereits. Allgemeinmediziner, aber auch …
Arbeiten am interkommunalen Gesundheitszentrum in Sontra laufen auf Hochtouren

Die Grünen Werra-Meißner starten mit großen Plänen ins neue Jahr

Beim Neujahrsempfang der Grünen Werra-Meißner am Samstag in Sontra bejubelten die Gäste nicht nur Sigrid Erfurth für ihre Leistungen, sondern auch die beiden neuen …
Die Grünen Werra-Meißner starten mit großen Plänen ins neue Jahr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.