Zum Osterfeuer: Ulfen eröffnet neuen Jugendraum

+
Auch in diesem Jahr kann man beim Osterfeuer in Ulfen wieder Stockbrot machen.

Mit Stockbrot, einem Luftballonwettbewerb und der Eröffnung des Jugendraums feiert Ulfen sein Osterfeuer.

Ulfen. Am 15. April findet ab 18 Uhr wieder das traditionelle Osterfeuer in Ulfen statt. Und hierbei kann sich nicht nur ab Einbruch der Dunkelheit am Feuer im Bereich der Wassertretanlage getummelt werden, für die kleinen Gäste gibt es noch ganz besondere Aktionen.

Stockbrot, Kinderschminken und Luftballonwettbewerb

Die fleißigen Helfer des Heimat- und Fördervereins haben nicht nur die Bratwurst-Bude aufgebaut, sondern kümmern sich um den gesamten Ablauf des Osterfeuers.

„Wir stellen ein Lagerfeuer für Stockbrot bereit, es gibt eine Kinderschminkaktion und auch der Luftballonwettbewerb findet wieder statt“, freut sich Ortsvorsteher und Vorsitzender des Heimat- und Förderverein Ulfen, Michael Stein, auf das Osterfeuer. Dieses wurde jahrelang vom dorfeigenen Jugendverein organisiert. Seitdem dieser in den Heimat- und Förderverein integriert wurde, haben dessen Mitglieder die Aufgabe übernommen.

 „Wir möchten aber einen Abend für alle Vereine schaffen“, so auch Pressewart Georg Göpfarth. Angeboten werden so auch diverse Getränke und Bratwürstchen. Und auch der neue Jugendraum kann zum ersten Mal offiziell im Dreschschuppen besichtigt werden. „Aber auch die anderen Räume kann man sich ansehen, sie stehen Gruppen und Vereinen zur Vermietung offen“, so Stein. Zum Osterfeuer wird auch das ersten Mal der neue Fahnenmast am Dreschschuppen in Betrieb genommen. Eine drei Meter große Ulfen-Fahne wird dort gehisst werden. „Wir hoffen, dass es nicht nur Ulfener zum Osterfeuer zieht, sondern das uns auch Besucher aus anderen Orten besuchen kommen. Besonders möchten wir etwas für die Kinder tun, damit hier keine Langeweile aufkommen kann. Im letzten Jahr haben alleine am Stockbrot um die 40 Kinder teilgenommen“, so Göpfarth.

Wer noch unbehandelten Strauch-, Holz- und Baumverschnitt anliefern möchte, kann dies am vormittag des 15. April von 8 Uhr bis 11.30 Uhr tun.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.