Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

+
So soll der WERRAGrenzPark im Osten von Herleshausen aussehen.

Wenn die Fördermittel genehmigt werden und damit das Geld für die Umsetzung zusammen ist, könnte der WERRAGrenzPark in Herleshausen im Mai 2021 eröffnen.

Herleshausen - „Wir wollten für unseren Stehenden Festzug anlässlich unseres 1.000-jährigen Bestehens Alleinstellungsmerkmale herausstellen“, sagt Anette Wetterau, 1. Beigeordnete der Gemeinde Herleshausen. Die Idee einer Dauerausstellung auf dem Bahnhofsvorplatz entstand - und zerschlug sich wieder. Stattdessen war man sich einig: Ein Grenzpark im Osten Herleshausens, auf der Salzwiese, soll es werden.

Im September 2018 stellte der Werratalverein einen Antrag auf Förderung zur Erstellung einer Konzeption und beauftragte das Büro beier+wellach projekte aus Berlin. Sie haben schon mehrere Grenzprojekte dieser Art, auch in der näheren Umgebung, betreut. Peter Wellach stellte das Konzept nun in der vergangenen Gemeindevertretersitzung vor. „Es gibt bisher kein Zeugnis des Tores im Eisernen Vorhang, keine Ausweisung, keine Kennzeichnung und keine Darstellung der besonderen historischen Bedeutung“, sagte er. Es sei daher wichtig, eine permanente Erinnerung an diesen Teil der Herleshäuser Geschichte zu errichten.

Themeninseln mit Parkcharakter

Geplant sind nun mehrere Themeninseln im Parkcharakter. „Es soll nicht noch einmal allgemein um die West-Ost-Geschichte gehen, sondern sich explizit auf den Grenzübergang und Herleshausen beziehen“, so Wellach. Angedacht sind Vitrinen, Pulte, Säulen und Audiobeiträge. Dabei sollen auch Zeitzeugen eingebunden werden. Zur Planung und Realisierung wurde im Oktober der Verein WerraGrenzPark e.V. gegründet, erster Vorsitzender und Ansprechpartner in Sachen Unterstützung und Vereinsbeitritt ist Gero von Randow. Für das gesamte Vorhaben „WERRAGrenzPark“ sind rund 343.900 Euro veranschlagt. Mit Abzug der maximalen Förderung durch das Leader-Programm (200.000 Euro) und Eigenleistungen, die erbracht werden können, ergibt sich ein Fehlbetrag von etwa 59.500 Euro. Der soll durch weitere Förderanträge generiert werden, sodass die Eröffnung des Parks im Mai 2021 angestrebt werden kann.

Geplant sind weiterhin sogenannte Hotspots, insgesamt zehn Stück, an denen nochmals Details erfahren werden können, zum Beispiel entlang des Radweges. Dazu gibt es erste Pläne mit der Gemeinde Gerstungen, dem Wartburgkreis und der Stadt Eisenach, die gemeinsam den „WERRAGrenzWeg“ ausarbeiten wollen. In der kommenden Gemeindevertretersitzung sollen nun die Mitglieder einer Kommission für das Projekt benannt werden. „Das Projekt kann nur dann funktionieren, wenn es von allen getragen wird, von Jung bis Alt und durch parteiübergreifende Zusammenarbeit“, sagte Bürgermeister Lars Böckmann.

Die Grenze zwischen Herleshausen und Wartha

Der Grenzübergang Wartha/Herleshausen war einer der wenigen im Straßenverkehr zu passierenden Grenzpunkte der innerdeutschen Grenze zwischen der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland. Außerdem war er der einzige Grenzübergang zwischen Hessen und Thüringen. Bis 1984 waren die westdeutsche Kontrollstelle und die ostdeutsche Kontrollstelle durch eine Landstraße miteinander verbunden. Heute gehören Teile des Geländes und der Gebäude der von 1984 bis 1990 bestehenden neuen Übergangsstelle Wartha zur Raststätte Eisenach. Die frühere neue Kontrollstelle auf hessischer Seite bei Herleshausen wurde bis 2005 ebenfalls als Raststätte betrieben. Nach dem Abriss wegen des Ausbaus der BAB 4 wurde auf dem Areal ein Parkplatz geschaffen, für die Fahrtrichtung Dresden soll eine neue Raststätte entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Das war der Kupferstädter Adventsmarkt in Sontra

Hier kommen die Bilder vom Kupferstädter Adventsmarkt in Sontra.
Bildergalerie: Das war der Kupferstädter Adventsmarkt in Sontra

Wettpaten verlieren die Wette 2.0 auf dem Adventsmarkt in Sontra

Sie hatten gewettet, dass es Sontra nicht schafft, 25 Engel und 25 Rentiere zu versammeln. Da Bürgermeister, Hänselmeister und ASH verloren haben, können sich die …
Wettpaten verlieren die Wette 2.0 auf dem Adventsmarkt in Sontra

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.