Schutzhütte in Sontra-Weißenborn ist komplett abgebrannt

Die Schutzhütte „Am Hollstein" in Sontra-Weißenborn ist komplett abgebrannt. Ursache war die unsachgemäßen Entsorgung eines benutzten Einweggrills.

Sontra - Gestern um 14:39 Uhr wird durch Zeugen gemeldet, dass die Schutzhütte „Am Hollstein" in Sontra-Weißenborn abgebrannt sei. Die alarmierte Streife musste feststellen, dass die Hütte komplett niedergebrannt war. Aufgrund noch vorhandener Glutnester wurde die Feuerwehr alarmiert, die diese löschte.

Am Abend meldeten sich dann bei der Polizei in Sontra die Verursacher. Nachdem die Personengruppe erfahren hatten, dass die Hütte abgebrannt war, gaben sie von sich aus an, dort gegrillt zu haben. Obwohl man den Einweggrill abgelöscht hatte und auch einige Zeit wartete, bevor man diesen entsorgte, haben diese „Vorsichtsmaßnahmen" offenbar nicht ausgereicht.

Rubriklistenbild: © davis - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neubau des Spielplatzes in Ulfen soll im Frühjahr starten

Engagierte Mütter haben in den vergangenen Monaten Spenden für den neuen Spielplatz in Ulfen gesammelt. Der neue Platz soll für Alt und Jung sein.
Neubau des Spielplatzes in Ulfen soll im Frühjahr starten

„Team Germany" vom Quidditch trainierte in Sontra für die Europameisterschaft

Der Sportplatz in Sontra wurde am Wochenende zum Trainingslager für die deutsche Nationalmannschaft im Quidditch.
„Team Germany" vom Quidditch trainierte in Sontra für die Europameisterschaft

Quidditch-Nationalmannschaft trainiert am Wochenende in Sontra

In Vorbereitung auf die Europameisterschaft ist die Mannschaft des Quidditch-Sport am Wochenende in Sontra.
Quidditch-Nationalmannschaft trainiert am Wochenende in Sontra

PKW löste Scheunenbrand in Sontra aus

Nach Polizeiinformationen kam es am gestrigen Donnerstagabend zu einem Scheunenbrand. Ein Übergreifen des Feuers auf weitere Gebäude/Gebäudeteile konnte durch die …
PKW löste Scheunenbrand in Sontra aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.