Segelflieger musste in Sontra-Weißenborn notlanden

Der Pilot war zuvor bereits nach Thermikproblemen in Sontra gelandet. Nach dem erneuten Start gab es jedoch Probleme, sodass der 33-Jährige auf einem Feld nahe Sontra-Weißenborn notlanden musste.

Sontra-Weißenborn - Um 14.21 Uhr wird eine Notlandung eines Segelfliegers im Bereich des Sendemastes in Sontra-Weißenborn gemeldet. Anrufer war der Pilot selbst, ein 33-Jähriger aus Delmenhorst.

Dieser war zuvor wegen Thermikproblemen auf dem Segelflugplatz in Sontra gelandet. Nach einem erneuten Start kam es jedoch erneut zu Problemen, so dass der Pilot zu einer Außenlandung auf einem Feld gezwungen war. Nach dieser Notlandung klagte er über Rückenschmerzen, die vor Ort notärztlich versorgt wurden, nachdem er durch die Feuerwehr aus seinem Flieger geborgen wurde.

Anschließend wurde der 33-jährige mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert. Er ist nicht lebensgefährlich verletzt.

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heeresmusikkorps Kassel spielt wieder ein Wohltätigkeitskonzert in Sontra

Am 14. November ist der Heeresmusikkorps Kassel wieder zu Gast im Bürgerhaus Sontra.
Heeresmusikkorps Kassel spielt wieder ein Wohltätigkeitskonzert in Sontra

Babyboom in Wölfterode: Vier Babys innerhalb eines Jahres geboren

Mit den vier neuen Erdenbürgern sinkt der Altersdurchschnitt im Sontraer Stadtteil Wölfterode von 44 auf 41 Jahre. Bereits vor vier Jahren kamen innerhalb eines Jahres …
Babyboom in Wölfterode: Vier Babys innerhalb eines Jahres geboren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.