Solidarität zeigen: Sontra nimmt an Aktion "Gelbe Schleifen" teil

+
Gelbe Schleifen, Sontra

Um die Bundeswehr zu unterstützen und Solidarität zu zeigen nimmt Sontra an der Aktion "Gelbe Schleifen" teil.

Sontra. Lange war Sontra Standort der Bundeswehr, noch immer erinnert die Husarenkaserne daran. Um auch weiterhin an die Vergangenheit als Garnissonsstadt zu erinner beschlossen die Stadtverordneten in ihrer letzten Sitzung sich an der Aktion "Gelbe Schleifen" des Förderverein Stab Division Schnelle Kräfte Stadtallendorf e.V. zu beteiligen.

Bei der Aktion werden gelbe Schleifen an die Ortseingangsschilder montiert, die die Solidarität mit der Bundeswehr zeigen sollen."Hier in Sontra waren über 1.000 Soldaten tätig und es besteht bis heute eine enge Verbundenheit", betonte Bürgermeister Thomas Eckhardt. Auch andere Städte wie Neunstadt, Stadtallendorf und Schwalmstadt nehmen schon an der Aktion teil."Im Ausland gibt es diese Aktion schon länger in größerem Ausmaß. Es stammt von der Geschichte, dass eine Frau ihrem Mann zum Abschied ein gelbes Halsband mit in den Krieg gegeben hat", erläuterte Heinz Schmauch, SPD- Mitglied und selber ehemaliger Soldat in Sontra.Jetzt konnten Stadtverordnetenvorsteher Gerhard Mutter und Bürgermeister Eckhardt, die Schleifen für die fünf Ortseingänge Sontras aus den Händen von Oberstleutnant Frank Hille und Stefan Frankenberger entgegen nehmen.

Erste Gemeinde im Kreis

"Die Schleife ist ein Symbol der Unterstützung für die Bundeswehr. Es freut uns, dass Sontra als erste Gemeinde im Werra-Meißner-Kreis an unserer Aktion teilnimmt", freute sich Hille. Auch Stefan Frankenberger zeigte sich begeistert, betonte, dass diese Art der Unterstützung den ehemaligen wie aktuellen Soldaten gut tun würde.

Bundeswehr hat Stadt geprägt

"Die Bundeswehr hat die Stadt Sontra geprägt und mit dieser Aktion können wir mit wenig Aufwand eine große Wirkung erzielen. Wir wollen als Vorreiter im Kreis fungieren und hoffen, dass noch weitere Städte folgenwerden", so Eckhardt. In den kommenden Wochen werden die Schleifen nun an den Ortseingangsschilder angebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.