2. Sommernacht der offenen Türen in Herleshausen am 1. Juli

2. Sommernacht in Herleshausen, Franka Göpel, Doris Buchenau, Burkhard Scheld, Heike von Seeger, Anja Berleth
+
2. Sommernacht in Herleshausen, Franka Göpel, Doris Buchenau, Burkhard Scheld, Heike von Seeger, Anja Berleth

Am 1. Juli findet zum zweiten Mal die "Sommernacht der offenen Türen" in Herleshausen statt.

Herleshausen. Am 1. Juli ist es wieder soweit. Zum zweiten Mal findet in Herleshausen die Sommernacht der offenen Türen statt."Wir haben uns direkt nach dem Erfolg der ersten Veranstaltung für eine Wiederholug entschieden. Es waren einfach so viele Menschen da, dass wir gar nicht darum herum kamen", freut sich Anja Berleth, die gemeinsam mit Heike von Seeger, Franka Göpel und Doris Buchenau die Sommernacht ins Leben gerufen hat. 28 Geschäfte in ganz Herleshausen nehmen in diesem Jahr an der Nacht teil, acht mehr als im vergangenen Jahr."Alle Geschäfte haben sich etwas besonderes für den Abend einfallen lassen und überall wird es auch etwas zum Essen und Trinken geben", so Franka Göpel. Und auch für die musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Die Gitarrengruppe "Vielsaitig" aus Herleshausen wird durch die Straßen ziehen und die Besucher mit ihrer Musik erfreuen. "Das ganze ist eine hervorragende Idee, die zeigt wie viel hier in Herleshausen machbar ist. Zudem wird so auch das Dorf näher zusammen gebracht", freut sich auch Bürgermeister Burkhard Scheld. Das Ehrenamt werde im Dorf großgeschrieben und man könne den Organisatorinnen nur den größten Dank aussprechen, so Scheld.

So können sich die Besucher von 17 bis 22 Uhr nicht nur die Geschäfte und deren Aktionen ansehen, sondern auch Herleshausen erkunden. Möglich wäre das auch auf dem E-Bike. "Der Bahnhof macht in diesem Jahr auch mit, rein theoretisch könnte man also mit dem Zug ankommen, bei der Bike-Station halt machen, sich auf ein E-Bike schwingen und gemütlich von Laden zu Laden fahren", schlägt Doris Buchenau vor.Aber auch für die kleinen Gäste gibt es genug zu entdecken. So wird es auch in diesem Jahr wieder ein Ponyreiten geben. "Und wir machen eine Tombola und sammeln Geld für das Kinderhospiz in Tambach-Dietharz", so Göpel, die mit der Spendenbox unterwegs sein wird."Wir freuen uns viele Gäste aus Herleshausen und natürlich aus den umliegenden Gemeinden begrüßen zu dürfen. Gemeinsam wollen wir, hoffentlich bei guten Wetter, ein genauso schönes Event erleben wie im letzten Jahr, wenn nicht noch besser", sind sich Bürgermeister und Organisatorinnen einig.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt
Kassel

63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt
Verletztes Kitz auf Straße getötet: Tierschützerin zeigt Jäger an
Kassel

Verletztes Kitz auf Straße getötet: Tierschützerin zeigt Jäger an

Tierschützer wollten ein nachts gefundenes Rehkitz zum Tierarzt bringen, ein vorbeikommender Jäger soll dem Tier die Kehle durchschnitten haben.
Verletztes Kitz auf Straße getötet: Tierschützerin zeigt Jäger an
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Landkreis Kassel

Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"

Der Brite David Gunson renoviert ein rund 400 Jahre altes Fachwerkhaus am Kirchhof in Gottsbüren. Hier soll im Frühjahr 2019 ein "British Pub" entstehen: Mit …
Ein Engländer in Gottsbüren: Aus einem Fachwerkhaus wird ein "British Pub"
Sorgenfalle Brexit: Formel 1 trifft EU-Austritt ins Herz
Sport-Mix

Sorgenfalle Brexit: Formel 1 trifft EU-Austritt ins Herz

Wenn das britische Parlament am Mittwoch wieder über weitere Schritte im Brexit-Prozess abstimmt, fiebert auch die Formel 1 mit. Ein ungeregelter EU-Austritt würde das …
Sorgenfalle Brexit: Formel 1 trifft EU-Austritt ins Herz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.