Sontra: 27-Jähriger schlägt und tritt mehrfach auf 56-Jährigen ein

Der 27-Jährige aus Nentershausen soll den 56-Jährigen aus Sontra in der Nähe des Schwanenteichs unvermittelt angegriffen haben. Dabei erlitt das Opfer schwerste Kopfverletzungen.

Sontra - Die Kriminalpolizei ermittelt gegen einen 27-jährigen aus Nentershausen, der am 24. April in der Mittagszeit einen 56-jährigen aus Sontra schwerst verletzt haben soll. Der Tatverdächtige soll sich zur Tatzeit mit einer weiteren Person im Bereich des Schwanenteichs in Sontra aufgehalten haben.

Als dann ein 56-jähriger dort mit einem Fahrrad entlangfuhr, soll der 27-jährige völlig unvermittelt und für den 56-jährigen völlig überraschend, diesen von hinten vom Fahrrad gezogen und sofort auf diesen eingeschlagen und -getreten haben. Als der Täter von einem Passanten angesprochen wurde, soll er zunächst von dem 56-jährigen abgelassen und sich einige Meter entfernt haben. Der 27-jährige soll dann plötzlich umgedreht haben und mehrfach mit voller Wucht gegen den Kopf des am Boden liegenden 56-jährigen getreten haben. Anschließend lief der Täter davon.

Der Tatverdächtige konnte kurz darauf im Rahmen der sofortigen Fahndung festgenommen werden. Der 56-jährige erlitt schwerste Kopfverletzungen und wurde in das Uniklinikum nach Göttingen gebracht. Zur Motivlage scheint eine allgemeine aggressive Grundlage und Gewaltbereitschaft, insbesondere der Einfluss von Alkohol für die Tat verantwortlich zu sein.

Bei dem Opfer handelt es sich um einen 56-jährigen syrischen Staatsangehörigen. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund liegt nach dem Ergebnis der bisherigen Ermittlungen nicht vor.

Aktualisiert am 27.April, 12:26 Uhr

Der verletzte 56-jährige aus Sontra befindet sich auf dem Weg der Besserung. Gegen den 27-jährigen Beschuldigten wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel Untersuchungshaftbefehl durch das zuständige Gericht erlassen.

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.