Stadt Sontra zieht Gewinner des Gewinnspiels zur ASH-Messe

+
Gemeinsam mit den Kinder aus der Kita in Ulfen zog der Bürgermeister die Gewinner der ASH-Messe.

Die Kinder der Kita Wiesenwichtel aus Ulfen durften sich als Glücksfeen beteiligen.  

Sontra. Die Fragen des Gewinnspiels der Stadt Sontra zur ASH-Messe waren in diesem Jahr offensichtlich nicht ganz einfach zu beantworten, vermutet Bürgermeister Thomas Eckhardt, denn weniger Karten mit den richtige Lösungen als sonst fanden den Weg in den Lostopf. Da die städtischen Kindertageseinrichtungen und die Wasserversorgung im Mittelpunkt des Messeauftritts der Stadt gestanden hatten, waren natürlich auch knifflige Fragen aus diesen Bereichen zu beantworten gewesen. Die Gewinner von Eintrittskarten für das Freizeit- und Erlebnisbad wurden jetzt ermittelt.

Für Eltern, die mit ihren Kindern die diesjährige ASH-Messe besuchten, hatte die Stadt auf ihrem Messestand ein besonderes Angebot parat. Unter fachkundiger Anleitung der Erzieherinnen konnte der Nachwuchs dort Bilder malen oder kreative Buttons herstellen. Die Eltern konnten die Zeit nutzen, sich über die Einrichtungen zu informieren oder in Ruhe andere Messestände zu besuchen.

Nebenan gaben die Mitarbeiter der Wasserversorgung Tipps zur richtigen Installation eines Hauswasseranschlusses. Beeindruckt waren viele Besucher von den Verkrustungen der zum Teil über 40 Jahre alten Rohrleitungsstücke, die am Stand gezeigt wurden und an denen die Notwendigkeit der Erneuerung solch alter Wasserleitungen deutlich wurde.

Natürlich wurden auch in diesem Jahr wieder Saisonkarten des Freizeit- und Erlebnisbades mit Frühbucherrabatt am Messestand verkauft. Die günstigen Angebote wurden wie immer rege in Anspruch genommen. Freibadkarten erhalten jetzt auch die Gewinner des Gewinnspiels. Diese wurden jetzt unter Aufsicht des Bürgermeisters von Kindern der Kita „Wiesenwichtel“ in Ulfen aus dem Lostopf gezogen.

Der 3. Preis, eine 10er Karte geht an Claudia Pfaffenbach aus Rotenburg. Der 2. Preis, eine 25er Karte geht an Timo Hesse aus Sontra. Der 1. Preis eine Saisonkarte geht an Romy Rehbein aus Eschwege.

Die Wohnorte der Gewinner sind nach Meinung von Bürgermeister Eckhardt der deutliche Beweis, wie bekannt und attraktiv die ASH-Messe bei der Bevölkerung in der Region ist.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.