Sontra: Erlös aus Wohltätigkeitskonzert übergeben

+
(V.li.) Bürgermeister Thomas Eckhardt, Hannelore Baurhenne (AWO Sontra), Brigitte Hornickel (AWO Breitau), Manuela Gerlach (DRK) und Barbara Persch (Bürgerhilfe Sontraer Land e.V.).

Je 600 Euro gingen an die AWO Ortsvereine Breitau und Sontra, die Bürgerhilfe Sontraer Land und das Deutsche Rote Kreuz.

Sontra - Kürzlich konnte der Erlös aus dem Wohltätigkeitskonzert des Heeresmusikkorps Kassel übergeben werden. „Die heutige Scheckübergabe kann ich zum Anlass nehmen, um Danke zu sagen. Die Sontraer Vereinswelt leistet mit ihrem Engagement unverzichtbare Dienste für das kulturelle und soziale Leben, für Sport und ein aktives Miteinander in der Stadt“, sagt Bürgermeister Thomas Eckhardt. „Bürgerinnen und Bürger, die sich vor Ort aktiv einbringen und ehrenamtlich engagieren, leisten damit Beiträge, die der Allgemeinheit zugutekommen“, so Eckhardt.

So konnten sich das Deutsche Rote Kreuz (DRK), die Bürgerhilfe Sontraer Land und die AWO Ortsvereine Breitau und Sontra über jeweils 600 Euro freuen. Und die haben schon konkrete Pläne für die Verwendung der Summe. So will die Bürgerhilfe das Geld in den Lebensmitteleinkauf vor Weihnachten investieren, das DRK will sich neue Dienstkleidung anschaffen. Dass das Geld immer gut zu gebrauchen sei, darin waren sich alle einig. Unser Foto zeigt (v.li.) Bürgermeister Thomas Eckhardt, Hannelore Baurhenne (AWO Sontra), Brigitte Hornickel (AWO Breitau), Manuela Gerlach (DRK) und Barbara Persch (Bürgerhilfe Sontraer Land e.V.).

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf der B 400: Ermittlungen zur Unfallursache laufen

Nach dem tödlichen Unfall heute früh auf der B 400 bei Breitau hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen zur  Unfallursache aufgenommen.
Tödlicher Unfall auf der B 400: Ermittlungen zur Unfallursache laufen

Transporter kracht in Sattelzug: Fahrer stirbt an Unfallstelle

Ein tödlicher Unfall ereignete sich heute Morgen auf der B400 bei Breitau.
Transporter kracht in Sattelzug: Fahrer stirbt an Unfallstelle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.