Sontra, Hessisch Lichtenau, Borken und Fritzlar beschafften gemeinsam je eine neue Drehleiter

+

Es war wohl ein Bild, das es so schnell nicht mehr geben wird, Sontras Bürgermeister Thomas Eckhardt nannte es einen „historischen Moment“ - die neuen Drehleitern der vier Kommunen Sontra, Hessisch Lichtenau, Borken und Fritzlar standen zusammen auf dem Marktplatz in Sontra.

Sontra - Im Beisein von Staatssekretär Mark Weinmeister, den Stadtbrandinspektoren und den Feuerwehrkameraden präsentierten sich die neuen Fahrzeuge in historischer Kulisse. „Ein Bild, da sie heute hier auf unserem Marktplatz in Sontra vor dem historischen Rathaus in unserer Berg- und Hänselstadt präsentiert bekommen, sagt mehr aus als viele, viele Worte“, begrüßte Eckhardt die Anwesenden. Es sei vor allem ein historischer Tag, wenn man reflektiere, wie dieser Beschaffungsprozess seit zwei Jahren und die endgültige Beschaffung im Rahmen einer einzigartigen und interkommunalen Zusammenarbeit erfolgt sei.

Um Verwaltungsaufwand zu bündeln und zu reduzieren sowie Beschaffungszeiten zu kürzen und Kosten zu reduzieren, beschlossen die vier Kommunen eine gemeinsame Beschaffung und Auftragsvergabe unter der organisatorischen Leitung der Stadt Sontra. Rund 2,65 Millionen Euro haben die Drehleitern gekostet, pro Leiter wurden durch die gemeinsame Arbeit etwa 20.000 Euro eingespart. „Vielen Dank für diese vorbildliche und einzigartige interkommunale Zusammenarbeit. Ich wünsche unseren Feuerwehren für die Zukunft alles erdenklich Gute und möglichst wenig Einsätze“, so Thomas Eckhardt. „Es ist gut ausgegebenes Geld, kein Geld für die Feuerwehr, sondern für die Bürger. Denn sie können und müssen sich darauf verlassen, dass die Kameraden im Ernstfall ausrücken können. Daher gilt der herzlichste Dank heute den Kameraden und Kameradinnen“, sagte Staatssekretär Weinmeister.

Auch für den Landrat des Werra-Meißner-Kreises, Stefan Reuß, war es ein Tag der Freude. „Für uns war es eine besondere Erfahrung und das erste komplett papierlose Vergabeverfahren“, sagte er und betonte, dass jeder, der sich für die Feuerwehr einsetzt und aktiv ist, Respekt und Anerkennung verdiene. Dem schlossen sich auch Michael Heußner, Bürgermeister Hessisch Lichtenau, und Mario Mißler vom Dezernat Brand- und Katastrophenschutz des RP Kassel an, die allen Beteiligten ihren Dank aussprachen. Nun sind alle vier neuen Drehleitern einsatzbereit und können in den Dienst der Sicherheit aller Bürger gestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Der Fahrer eines PKW übersah von Hornel kommend auf der B27 einen vorfahrtberechtigten PKW und stieß mit diesem zusammen.
18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Medibus: Bürgermeister fordern Verlängerung des Projektes

Das Projekt der fahrenden Arztpraxis würde im Sommer auslaufen. Bis eine andere flächendeckende Versorgung gewährleistet ist, wollen die Bürgermeister die Verlängerung …
Medibus: Bürgermeister fordern Verlängerung des Projektes

Ulfener Jungs: Vorverkauf der Neujahrskonzerte startet bald

Karten für die Neujahrskonzerte der Ulfener Jungs im Januar 2020 sind ab dem 16. November erhältlich.
Ulfener Jungs: Vorverkauf der Neujahrskonzerte startet bald

Bildergalerie: Das war der 24. Martinsmarkt in Sontra

Hier kommen die Bilder vom 24. Martinsmarkt in Sontra
Bildergalerie: Das war der 24. Martinsmarkt in Sontra

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.