Sontra hat sein neues Logo gefunden

+

In Sontra kann man sich über ein neues Logo zur Vermarktung der Stadt freuen.

Sontra. Die alte Berg- und Hänselstadt hat ihr neues Logo gefunden. In einer zweiten Abstimmung entschieden sich 217 der 301 teilgenommenen Wähler für das zweite Logo "Sontra - mehr als Mitte". Entwickelt hatten dieses Logo  zehn Schüler der Adam-von-Trott-Schule mit Peter Krause vom Studio Mittelmühle."In der ersten Abstimmung hatten 150 Personen ihre Wahl getroffen, jetzt waren es doppelt so viele und jedes Alter war dabei", freute sich Bürgermeister Thomas Eckhardt über die große Teilnahme.Die älteste Teilnehmerin war stolze 94 Jahre alt gewesen.

Eingesetzt wird das neue Logo nun auf T-Shirts, Aufklebern und dem neuen Dienstauto der Stadt.Durch die Farbgebung kann das Logo individuell angepasst werden.

Stadtteile mit im Logo

Dargestellt wird hier aber nicht nur die Kernstadt, sondern auch die Ortsteile. "Das war den Schülern besonders wichtig, um ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Sontra aus vielen Teilen besteht", erklärt Ludger Arnold, Pädagogischer Leiter an der Adam-von-Trott-Schule.

So entschied mach sich das "O" des Logos aufzubrechen und so die Stadtteile nach ihrer Größe zu zeigen. Und auch Martin Jordan und Axel Fahnert von der ASH sind sich sicher, dass das neue Logo auch bei den Geschäftsleuten gut ankommen wird."Das ist ein Instrument, das es uns relativ einfach macht zu zeigen, dass wir stolz auf unsere Stadt sind. In der Zukunft kann man das Logo vielseitig einsetzen, auch bei Veranstaltungen", sind sich die beiden einig.Zudem wolle man mit dem Logo ein "Wir-Gefühl" wecken, so der Bürgermeister."Wir wollen nicht, dass die Entwicklung des Logos eine kleine Stichflamme bleibt, das Ganze soll eine längerfristige Aktion sein. Das Wort "Mehr" soll mit Leben gefüllt werden", so Arnolds Wunsch für die Zukunft.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vier Kommunen - eine Gesundheitsregion: Interkommunale Gesundheitstage finden zum ersten Mal statt

Die vier Kommunen Sontra, Herleshausen, Nentershausen und Cornberg richten, zusammengefasst unter dem Verein Interkommunaler Gesundheitsversorgungsverbund (iGVB) …
Vier Kommunen - eine Gesundheitsregion: Interkommunale Gesundheitstage finden zum ersten Mal statt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.