Sontras Feuerwehr zeigte ihr Können bei der 130. Pfingstübung

Pfingstübung in Sontra
1 von 26
Pfingstübung in Sontra
Pfingstübung in Sontra
2 von 26
Pfingstübung in Sontra
Pfingstübung in Sontra
3 von 26
Pfingstübung in Sontra
Pfingstübung in Sontra
4 von 26
Pfingstübung in Sontra
Pfingstübung in Sontra
5 von 26
Pfingstübung in Sontra
Pfingstübung in Sontra
6 von 26
Pfingstübung in Sontra
Pfingstübung in Sontra
7 von 26
Pfingstübung in Sontra
Pfingstübung in Sontra
8 von 26
Pfingstübung in Sontra

20 Feuerwehrleute probten auf dem Marktplatz den Ernstfall bei der 130. Pfingstübung in Sontra.

Sontra. Rund 20 Feuerwehrleute und fünf Einsatzfahrzeuge waren in der vergangenen Woche an der traditionellen Pfingstübung der Freiwilligen Feuerwehr Sontra Mitte beteiligt. Zum 130. Mal zeigten die Feuerwehrleute in Sontras Innenstadt ihr Können.

Die Einsatzsituation

Das Szenario sah vor, dass drei Jugendliche in einem leerstehenden Haus einen Ofen angezündet hatten. Dabei kam es zu einer Rückzündung und einem kleinen Brand. Die drei Jugendlichen mussten aus dem verqualmten Haus geborgen und versorgt werden. Im Haus kamen acht Atemschutzgeräteträger zum Einsatz, die Verletzten wurden von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Sontra dargestellt.

Öffentlichkeitsarbeit für die Feuerwehr

 „Bei unserer traditionellen Pfingstübung geht es weniger um das Üben für die Feuerwehrleute, es geht um Öffentlichkeitsarbeit. Die Bürger sollen sehen, wie wir arbeiten“, berichtet Wehrführer Ralf Beck. Zusammen mit seinem Stellvertreter Michael Bube hat er die Pfingstübung geplant.

Die Schaulustigen, die in diesem Fall sehr willkommen waren, konnten die Feuerwehrleute in Aktion beobachten. Vor allem die Kinder waren hellauf begeistert. Sicherlich wird bei solchen Terminen der Grundstein für so manche Feuerwehrkarriere gelegt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Organisatoren des Kupferstädter Bauernmarktes in Sontra suchen historische Schlepper

Für den Kupferstädter Bauernmarkt in Sontra sind die Organisatoren auf der Suche nach historischen Schleppern.
Organisatoren des Kupferstädter Bauernmarktes in Sontra suchen historische Schlepper

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.