40 sportliche Tischtennis-Jahre

+

Der Tischtennisclub Mitterode feierte Jubiläum

Mitterode. Kürzlich wurde in Mitterode das 40-jährige Bestehen des Tisch-Tennis-Clubs Mitterode gefeiert. Die Mitglieder und Gäste trafen sich im Jugend- und Sportraum, um beim gemeinsamen Brunch vergangenes Revue passieren zu lassen. Auch Bürgermeister Thomas Eckhardt war gekommen, um persönlich zu gratulieren: "Sportliche Initiative und Ehrgeiz muss unterstützt werden. Auch wenn der TTC Mitterode nicht mehr an Turnieren teilnimmt, ist es doch lobenswert, dass sich sportlich Interessierte in gemeinschaftlicher Runde treffen, um Sport zu treiben." Sehr erfreut war der Vorstand des TTC Mitterode, Marina Funk, über das Mitbringsel des Bürgermeisters für den Verein.Viele Ehemalige trafen sich an der Platte und schwelgten gemeinsam in Erinnerungen. Gespielt wurden Dameneinzel-, Herreneinzel- und Doppelturniere. Bei den Herren setzte sich Bernd Strube erfolgreich gegenüber seinen Mitstreitern durch und erzielte den ersten Platz. Den zweiten Platz erzielte Hans-Jürgen Wieschollek, den dritten Platz Jens Strube. Hildegard Schmidt errang den ersten Platz bei den Damen und der zweite Platz ging an Sonja Strube. Die Vorsitzende des TTC Marina Funk freute sich über den dritten Platz. Die Sieger der Doppelspiele waren 1. Platz Jens Strube und Hans-Jürgen Wieschollek, 2. Platz Marco Funk und Bernd Strube, 3. Platz Jürgen Dreilich und Marcel Funk.

Vom Hinterzimmer in den Jugend- und Sportraum

Am 21.November 1975 luden die Initiatoren Rolf Schmidt, Horst Strube, Ernst-Erwin Schwanz die Einwohner von Mitterode zur einer Versammlung in die Gastwirtschaft Hohmann ein. Es sollte über die Gründung eines Tischtennisvereins abgestimmt werden. Das Interesse bestand und der Vorstand wurde noch am selben Abend aus den 21 Gründungsmitgliedern gewählt. Anfänglich wurde noch im Vereinslokal Hohmann trainiert bis am 13. September 1986 der Jugend- und Sportraum Mitterode im ehemalige Raiffeisengebäude eingeweiht werden konnte. Nachdem die Stadt Sontra das Gebäude käuflich erworben hatte, erfolgte der Um- und Ausbau durch freiwillige Helfer des TTC Mitterode.

Die erfolgreichen 1980er Jahre

Zur Herbstmeisterschaft 1975/76 des Werra-Meißner-Kreises Eschwege wurde der Spielbetrieb mit je einer Jugend-, Damen- und Herrenmannschaft aufgenommen.Erste spielerische Erfolge konnten 1977/78 in der Spielserie Jugendkreisklasse verbucht werden. Anfang der 80er Jahre spielten die Mitteröder bei den Kreismeisterschaften in der 3. Kreisklasse (F-Klasse) mit und konnten auf den vorderen Rängen Plätze gewinnen: 1981, 1982, 1988 und 1992 erzielte Hans-Jürgen Wieschollek jeweils den 3. Platz im Herren Einzel. 1993 ergatterte er sogar den ersten Platz im Herren Einzel. Im Herren-Doppel erzielten Hans-Jürgen Wieschollek und Ernst Erwin Schwanz 1982 und 1992 den ersten Platz.

Aufhören, wenn’s am schönsten ist

Einer der größten Erfolge war der Mannschaftskreismeister 1993/94 in der Besetzung Hans-Jürgen Wieschollek, Horst Strube, Jörg Reif und Stefan Schwanz. Aus beruflichen Gründen sank die Zahl der aktiven Spieler immer weiter bis der Spielbetrieb letztendlich eingestellt werden musste. Die Räumlichkeiten des TTC Mitterode wurden jedoch bereits seit November 1986 von einer neu gegründeten Sparte, der Damen-Gymnastik-Gruppe,weiter genutzt bis zum heutigen Tag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.