AWO Stadtjugendförderung Sontra bietet Kindern und Jugendlichen offene Sportangebote

1 von 22
Reichl
2 von 22
Reichl
3 von 22
Reichl
4 von 22
Reichl
5 von 22
Reichl
6 von 22
Reichl
7 von 22
Reichl
8 von 22
Reichl

Zu den offenen Sportangeboten der AWO Stadtjugendförderung Sontra sind alle Kinder und Jugendliche herzlich eingeladen.

Sontra - Im vergangenen Jahr führte die AWO Jugendförderung in Sontra eine Umfrage unter den Jugendlichen durch. „Hier stellte sich heraus, dass sich die Kinder und Jugendlichen gerne mehr Sportangebote wünschen”, sagt Jugendpflegerin Gudrun Schell.

An sich sei das Sportangebot durch die örtlichen Vereine groß und abwechslungsreich, betont sie, aber die Jugendlichen würden sich mehr Flexibilität wünschen. „In der Mehrheit haben die Kinder in dem Alter keine Lust auf eine dauerhafte Verpflichtung. Es gibt andere Themen wie Schule und Familie, die mehr Zeit in Anspruch nehmen”, weiß Schell aus ihrer Erfahrung zu berichten.

Aus diesem Grund hat die AWO Jugendförderung Sontra gemeinsam mit den Sportvereinen ein Konzept mit offenen Sportangeboten entwickelt. „Teilnehmen kann jeder, der Interesse an sportlichen Aktivitäten hat, bereit ist, neue Talente für sich zu entdecken und Spaß und Freude zu verbreiten”, sagt Schell, die sich für die gute Zusammenarbeit mit den Vereinen bedankt.

Der Sporttreff für Teens findet in der Sporthalle in der Regenbogenschule freitags von 16 bis 17.30 Uhr statt (siehe Extra-Info). Die AWO Jugendförderung der Stadt Sontra steht bei Rückfragen unter der Tel. 05653–92015 oder Handy Tel. 0151–18868413 gerne zur Verfügung.

EXTRA INFO: Die Termine

Folgende Termine für das erste Halbjahr finden noch statt: 23. März (freies Sportangebot), 6. April (Tischtennis), 13. April (Reiten), 20. April (freies Sportangebot), 4. Mai (Beachhandball), 11. Mai (freies Sportangebot), 18. Mai (Fußball), 1. Juni (Judo), 15. Juni (freies Sportangebot), 22. Juni (Kegeln)

 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall auf der B 400: Ermittlungen zur Unfallursache laufen

Nach dem tödlichen Unfall heute früh auf der B 400 bei Breitau hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen zur  Unfallursache aufgenommen.
Tödlicher Unfall auf der B 400: Ermittlungen zur Unfallursache laufen

Transporter kracht in Sattelzug: Fahrer stirbt an Unfallstelle

Ein tödlicher Unfall ereignete sich heute Morgen auf der B400 bei Breitau.
Transporter kracht in Sattelzug: Fahrer stirbt an Unfallstelle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.