„Starkes Dorf": Thekenmannschaft Hosbachtal richtete Bolzplatz neu her

+
Regionalbeauftragter Tobias Scherf (linsk) überzeugte sich auf Einladung von Philip Hartmann (3.v.li., Vorstand Thekenmannschaft) vom Projekt.

„Bolzplatz Romantik“ ist in großen Lettern auf dem Platz in Thurnhosbach zu lesen. Das Graffiti ist Bestandteil der Arbeiten innerhalb des Projektes „Starkes Dorf - wir machen mit“, bei dem sich die Thekenmannschaft Hosbachtal beworben hatte.

Thurnhosbach - „Bereits vor zwei Jahren gab es die Idee, den Platz neu herzurichten. Aus Leidensgründen mussten wir etwas machen“, machte Philip Hartmann vom Vorstand bei der Bescheidübergabe in der vergangenen Woche deutlich. Direkt einen Tag nach Eingang der Förderung vom Land in Höhe von 5.000 Euro begannen die Arbeiten auf dem Platz. 510 Stunden an 41 Tagen waren die vielen Ehrenamtlichen dabei, die Maßnahmen umzusetzen. Dazu zählen mehrere Sitzgruppen, der Austausch der Holztreppe durch Betonelemente, das Aufstellen von Leuchten, ein mobiler Fangzaun sowie ein Unterstand.

Dabei wurden 3,13 Tonnen Zement, 602 Meter Holz, 1.025 Schrauben, 46 Pfostenträger, 52 Winkel und Verbinder, 35 Meter Stahl, 32 Liter Farbe und 135 Meter Unkrautvlies eingesetzt und verbraucht. „Ich habe schon viele Projekte gesehen, aber dieses hier ist, das Alter der Ehrenamtlichen betrachtet, eines der jüngsten. Solche Aktionen bringen das Dorf und das Miteinander weiter und stärkt die Gesellschaft“, sagte Tobias Scherf, Regionalbeauftragte der Hessischen Landesregierung für Nordhessen bei der Übergabe. Auch Bürgermeister Thomas Eckhardt ist vom Einsatz und dem Projekt überzeugt. „Hier wurde ein Domizil für Jung und Alt geschaffen, für Freizeitturniere und gesellschaftliches Miteinander. Herzlichen Dank dafür an die Thekenmannschaft Hosbachtal“, sagte er und überreichte passend zum Thema als Geschenk einen DFB-Fußball.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.